Fototour: Unterwegs in Mittelberg im Kleinwalsertal mit NIKON D700 und AF-S NIKKOR 28-300 mm 1:3,5-5,6G ED VR

Letztes Update am von

Das Kleinwalsertal ist für Deutschland eine Enklave. Politisch gehört es zwar zu Österreich, aber über die Straße ist es nur von Deutschland aus zu erreichen. So bildet es bereits seit 1891 ein Zollausschussgebiet. Damit durften die Bewohner des Kleinwalsertals früher zwar Zollfrei mit Deutschland Handel treiben, Güter aus Österreich wurden aber besteuert.

Bei der grandiosen Landschaft ist es nicht verwunderlich, dass der Haupterwerbszweig der Kleinwalsertaler heute der Tourismus ist. Dazu trägt auch die gute Verkehrsanbindung bei. Bis heute gibt es aber keine mit einem motorisierten Fahrzeug befahrbare Verbindung in das Mutterland Österreich. Alle Straßen enden vor dem Großen Widderstein, dem höchsten Berg des Kleinwalsertales.

Noch heute gibt es eine Kuriosität im Kleinwalsertal, die etwas seltsam anmutet: Wird ein deutscher Staatsbürger im Kleinwalsertal festgenommen, muss dieser mit einem Hubschrauber nach Österreich ausgeflogen. Ein Transport zu einem österreichischen Gericht über die einzige Zufahrtsstraße und damit über deutsches Staatsgebiet ist ausgeschlossen. Für nichtdeutsche gilt diese Regelung aber nicht.

Alle Fotos auf dieser Seite © 2012 by Birk Karsten Ecke mit
¦¦ Nikon D300s ¦ AF-S NIKKOR 28-300 mm 1:3,5-5,6G ED VR
¦¦ DxO Optics Pro 7.2 ELITE

Bild: Nur Linksabbiegen? Schneemassen im Kleinwalsertal im Frühjahr 2012.Bild: Nur Linksabbiegen? Schneemassen im Kleinwalsertal im Frühjahr 2012.
NIKON D700 mit AF-S NIKKOR 28-300 mm 1:3,5-5,6G ED VR ¦¦ ISO200 ¦ f/8 ¦ 1/250 s ¦ 300 mm.

Bild: Schneemassen im Kleinwalsertal im Frühjahr 2012.Bild: Schneemassen im Kleinwalsertal im Frühjahr 2012.
NIKON D700 mit AF-S NIKKOR 28-300 mm 1:3,5-5,6G ED VR ¦¦ ISO200 ¦ f/5 ¦ 1/800 s ¦ 98 mm.

Bild: Die Kirche von Mittelberg im Kleinwalsertal im Frühjahr 2012.Bild: Die Kirche von Mittelberg im Kleinwalsertal im Frühjahr 2012.
NIKON D700 mit AF-S NIKKOR 28-300 mm 1:3,5-5,6G ED VR ¦¦ ISO200 ¦ f/5 ¦ 1/800 s ¦ 105 mm.

Bild: Wehende Flagge in Mittelberg im Kleinwalsertal im Frühjahr 2012.Bild: Wehende Flagge in Mittelberg im Kleinwalsertal im Frühjahr 2012.
NIKON D700 mit AF-S NIKKOR 28-300 mm 1:3,5-5,6G ED VR ¦¦ ISO200 ¦ f/5 ¦ 1/1250 s ¦ 70 mm.

Bild: Blick von Mittelberg auf Baad im Kleinwalsertal.Bild: Blick von Mittelberg auf Baad im Kleinwalsertal.
NIKON D700 mit AF-S NIKKOR 28-300 mm 1:3,5-5,6G ED VR ¦¦ ISO200 ¦ f/11 ¦ 1/250 s ¦ 28 mm.

Bild: Blick von Mittelberg auf Mittelberg im Kleinwalsertal.Bild: Blick von Mittelberg auf Mittelberg im Kleinwalsertal.
NIKON D700 mit AF-S NIKKOR 28-300 mm 1:3,5-5,6G ED VR ¦¦ ISO200 ¦ f/11 ¦ 1/320 s ¦ 116 mm.

Bild: Heinzen an einem Stadel in Mittelberg im Kleinwalsertal.Bild: Heinzen an einem Stadel in Mittelberg im Kleinwalsertal.
NIKON D700 mit AF-S NIKKOR 28-300 mm 1:3,5-5,6G ED VR ¦¦ ISO200 ¦ f/5 ¦ 1/80 s ¦ 100 mm.

Für lokalhistorisch Interessierte: Die Heinzen dienten einst zum Trocknen des Grases auch bei schlechtem Wetter. Das Gras wurde in lockeren Büscheln über die drei Zinken der Heinzen gelegt und konnte so trocknen. Das gewährleistete eine gute Heu- und damit auch Milchqualität in der Heufütterungsperiode während der langen Wintermonate. Die Heinzen wurden, wenn sie nicht in Benutzung waren, an den Stadeln aufgehängt. Diese bäuerlich genutzten Heinzen dürfen nicht mit der Heinzenkunst des mittelalterlichen Bergbaues verwechselt werden.

Externe Links:
Vertrag zum Anschluss Mittelbergs an das Zollsystem des Deutschen Reiches – WIKIPEDIA
https://de.wikisource.org/wiki/Vertrag_zwischen_dem_Deutschen_Reich_und_Oesterreich-Ungarn,_betreffend_den_Anschluß_der_österreichischen_Gemeinde_Mittelberg_an_das_Zollsystem_des_Deutschen_Reichs

Kommentare sind geschlossen.