Fototour: Die Altstadt von Tallinn aus der Perspektive des Toompea (Domberg)

Den wohl besten Überblick über das aufstrebende Tallinn in all seinen Facetten bekommt man auf dem Toompea, dem historischen Domberg. Um die Mittagszeit tummeln sich gefühlte Milliarden von Touristen, und viele von ihnen kommen aus dem Land, aus dem unsere geliebten Fotokameras sind. Die beste Zeit zum Fotografieren des Panoramas von Tallinn sind aber die Abendstunden, wenn die Sonne aus Richtung Westen die Stadt anleuchtet. Dann ist hier auch der Touristenrummel ein wenig abgeebbt, und man kann in einer einigermaßenen Ruhe seine Bilder machen.

Als Objektiv bietet sich hier ein Weitwinkel mit einer möglichst kurzen Brennweite an. Ich habe mich bei meiner NIKON D700 für das Objektiv CARL ZEISS Distagon T* 3,5/18 ZF.2 entschieden. Vielleicht wären auch ein SIGMA 10-20mm F3.5 EX DC HSM oder das etwas preiswertere SIGMA 10-20mm F4.0-5.6 EX DC / HSM in Verbindung mit einer DX-NIKON wie etwa der D90 oder der D300s die bessere Wahl gewesen, aber die waren nun einmal nicht verfügbar.

Alle Fotos auf dieser Seite © 2012 by Birk Karsten Ecke mit
¦¦ Nikon D700 ¦ CARL ZEISS Distagon T* 3,5/18 ZF.2
¦¦ DxO Optics Pro 7.5 ELITE

Bild: Die estnische Haupstadt Tallinn vom Toompea - dem Domberg - aus gesehen. NIKON D700 mit CARL ZEISS Distagon T* 3,5/18 ZF.2.
Bild: Die estnische Haupstadt Tallinn vom Toompea - dem Domberg - aus gesehen. NIKON D700 mit CARL ZEISS Distagon T* 3,5/18 ZF.2.
Bild: Die estnische Haupstadt Tallinn vom Toompea - dem Domberg - aus gesehen. NIKON D700 mit CARL ZEISS Distagon T* 3,5/18 ZF.2.Bild: Die estnische Haupstadt Tallinn vom Toompea – dem Domberg – aus gesehen.
NIKON D700 mit CARL ZEISS Distagon T* 3,5/18 ZF.2.

Kommentare sind geschlossen.