Fototour: Ein Nachmittagsspaziergang auf dem Toompea (Domberg) von Tallinn – NIKON D700 mit AF-S NIKKOR 28-300 mm 1:3.5-5.6G ED VR

Der Toompea – der Domberg – in Tallinn war bis in das Jahr 1877 eine eigene Stadt und hatte mit der Unterstadt verwaltungsmäßig nichts zu tun. In der Tat hat der Toompea bis heute einen anderen Charakter als die ebenfalls historische Unterstadt. Er misst nur etwa 400 mal 250 Meter und ist damit deutlich kleiner als die Unterstadt. Wenn die Touristen gegen Abend den Domberg verlassen haben, ist es hier fast dörflich.

Zentrale Elemente des Toompea sind das Schloss mit dem Sitz der Regierund Estlands, die Alexander-Newski-Kathedrale und der Dom. Auf dem Toompea, der etwa etwa 30 Meter höher als die Unterstadt liegt, gibt es einige Terassen, von denen man einen schönen Ausblick auf Tallinn hat. Diese Terassen sind allerdings tagsüber von gefühlten Millionen von Touristen aus aller Herren Länder bevölkert.

Die Fotos habe ich alle am Nachmittag des 16.02.2013 mit einer NIKON D700 und dem Zoomobjektiv AF-S NIKKOR 28-300 mm 1:3.5-5.6G ED VR gemacht. Da ich aus der freien Hand fotografiert habe, musste ich mit adäquaten Filmempfindlichkeiten bis ISO3200 arbeiten. Die Fotos habe ich mit Phase One Capture One Pro 7.1 entwickelt.

Alle Fotos auf dieser Seite © 2013 by Birk Karsten Ecke mit
¦¦ NIKON D700 ¦ AF-S NIKKOR 28-300 mm 1:3.5-5.6G ED VR
¦¦ Phase One Capture One Pro 7.1

Bilder: Ein Nachmittagsspaziergang auf dem Toompea – dem Domberg – von Tallinn.
Klicken Sie auf die Bilder um sie zu vergrößern.

Kommentare sind geschlossen.