Panorama: Tallinn bei Nacht mit NIKON D300s und CARL ZEISS Distagon T* 3.5/18 ZF.2

Es war gut, dass ich eine zweite Kamera mit nach Tallinn genommen habe, denn gestern Nachmittag hat eine Dachlawine meine NIKON D700 getroffen. Dummerweise war eines meiner Carl Zeiss Objektive montiert, und die haben leider keine Abdichtung gegen Nässe. Jetzt kann ich – weil irgendwie der Blendenring hängt (oder wie die Esten sagen würden: fakk!) – an der NIKON D700 nur noch Objektive mit Autofokus verwenden und davon habe ich nur das AF-S NIKKOR 28-300 mm 1:3.5-5.6G ED VR mit, was leider an dieser Kamera ziemlich verzeichnet.

So musste am heutigen Abend mal wieder die NIKON D300s einspringen. Ich bin bei Dunkelheit noch einmal zur Oberstadt von Tallinn auf den Domberg gegangen, um ein Panoramafoto von dieser faszinierenden Stadt zu erstellen. Es war lausig kalt und windig – gelohnt hat es sich aber trotzdem! Das Panoramafoto ist leider wegen der Witterungsbedingungen nicht perfekt. Wegen des vielen Schnees hier in Tallinn war die Belichtungszeit schwer einzuschätzen – bei einem Panorama mit unterschiedlich ausgeleuchteten Einzelabschnitten der Szene immer problematisch. Dazu kam der starke Wind und immer noch lag Dunst über der Ostsee und der Stadt.

Die Einzelfotos habe ich wie bereits erwähnt mit einer NIKON D300s und dem Objektiv CARL ZEISS Distagon T* 3.5/18 ZF.2 aufgenommen. Wegen des APS-C Sensors der D300s entspricht diese 18-Millimeter-Festbrennweite hier dem Klassiker 27 Millimeter. Als Blende habe ich f/16 eingestellt, was meiner Meinung nach bei solchen Aufnahmen mit diesem hochwertigen Objektiv einen guten Kompromiss hinsichtlich Schärfentiefe und Beugungsfehlern darstellt.

Die Belichtungszeit habe ich auf den hellsten Bildabschnitt ausgemessen und mit 30 Sekunden eingestellt. Wichtig ist, dass sowohl Blende als auch Belichtungszeit und natürlich auch die ISO-Einstellung für alle Einzelbilder auf den selben Werten beibehalten werden. Ansonsten würde das Ergebnis des Panoramabildes katastrophal ausfallen. Automatikprogramme haben deshalb bei solchen Aufnahmen nichts verloren. Also Kamera unbedingt auf manuellen Modus [M] einstellen – und ein stabiles Stativ benutzen!

Alle Fotos auf dieser Seite © 2013 by Birk Karsten Ecke mit
¦¦ NIKON D300s ¦ CARL ZEISS Distagon T* 3.5/18 ZF.2
¦¦ Manfrotto 190CXPRO4 Carbon Stativ mit 3-Wege-Kopf 804RC2,
¦¦ Adobe Lightroom 4
¦¦ Panorama Project 2

Bild: Panorama von Tallinn bei Nacht. Klicken Sie auf das Bild, um es zu vergößern.

Bild: Panorama von Tallinn bei Nacht. Klicken Sie auf das Bild, um es zu vergößern.

Damit sie jetzt noch wissen, wo tausende von Fotografen vor mir gestanden haben, noch eine kleiner Kartenausschnitt. Ein kleiner Tipp: von der Mitte des Balkons hat man die beste Rundumsicht. In Ruhe und mit Stativ zu Fotografieren ist an dieser Stelle zumindest tagsüber zu allen Jahreszeiten fast unmöglich. Sich Platz zu verschaffen erfordert eine gewisse situationsabhängige Kreativität – aber das werden Sie schon schaffen.


Größere Karte anzeigen

Kommentare sind geschlossen.