Review: Der RAW Konverter und Bildbetrachter Geeqie auf dem Acer Aspire ONE 110L unter Lubuntu Linux 12.10

Letztes Update am von Birk Karsten Ecke

Geeqie ist ein schneller und freier Bildbetrachter und RAW Konverter für Linux Betriebssysteme. Die Software Geeqie verfolgt aber dabei einen ganz anderen Ansatz als etwa die unter Linux ebenfalls weit verbreiteten RAW Konverter RawTherapee oder UFRaw. Geeqie ist ein Bildbetrachter, der sich hervorragend zum Vorsortieren von Fotos im RAW Format eignet.

Bild: Der RAW Konverter und Bildbetrachter Geeqie unter Lubuntu Linux 12.10 auf dem Acer Aspire.

Bild: Der RAW Konverter und Bildbetrachter Geeqie unter Lubuntu Linux 12.10 auf dem Acer Aspire.
Klicken Sie auf das Bild um es zu vergrößern.

Die Bedienung gestaltet sich unkompliziert und nach einigen Minuten hat man auch ohne Handbuch alle Funktionen im Griff. Geeqie läuft dabei selbst auf dem für heutige Verhältnisse eher spartanisch ausgestatteten Netbook Acer Aspire ONE 110L in einer ordentlichen Geschwindigkeit. Dazu muss ich bemerken, dass ich damit verlustfrei komprimierte Fotos im 14-Bit-RAW Format der NIKON D700 angesehen habe – und das alles mit zwei langsamen Intel Atom Rechenkernen und 512 MByte Arbeitsspeicher.

Bild: Geeqie auf dem Acer Aspire ONE 110L. Die Verarbeitungsgeschwindigkeit ist beeindruckend.

Bild: Geeqie auf dem Acer Aspire ONE 110L. Die Verarbeitungsgeschwindigkeit ist beeindruckend.
Klicken Sie auf das Bild um es zu vergrößern.

Geeqie kann RAW Fotos aller wichtigen Hersteller auslesen und entwickeln. Mit RAW Fotos der NIKON D700 gibt es keinerlei Probleme. Fotos der D90 und der D300s konnte ich heute nicht mehr ausprobieren, werde es aber in den nächsten Tagen nachholen. Daneben liest Geeqie auch JPEG oder TIFF (und viele weitere Grafikformate). Sehr von Vorteil gerade für ein Netbook mit eingeschränkten Ressourcen ist, dass Geeqie die Bilder nicht eine Datenbank schreibt, sondern direkt im Dateisystem bearbeitet.

Bild: Bei Geeqie können diverse Informationen über ein Foto abgerufen werden. Hier ist es das zur Beurteilung eines Fotos wichtige Histogramm.

Bild: Bei Geeqie können diverse Informationen über ein Foto abgerufen werden. Hier ist es das zur Beurteilung eines Fotos wichtige Histogramm.
Klicken Sie auf das Bild um es zu vergrößern.

Bild: Fotos können mit Geeqie auch in einem gesonderten Fenster zur Vorschau angesehen werden.

Bild: Fotos können mit Geeqie auch in einem gesonderten Fenster zur Vorschau angesehen werden.
Klicken Sie auf das Bild um es zu vergrößern.

Bild: Natürlich beherrscht Geeqie auch Zoom-Ansichten. Eine Besonderheit ist der Vollbildmodus wie bei einigen Mac Programmen.

Bild: Natürlich beherrscht Geeqie auch Zoom-Ansichten. Eine Besonderheit ist der Vollbildmodus wie bei einigen Mac Programmen.
Klicken Sie auf das Bild um es zu vergrößern.

Bild: Geeqie hat auch einen leistungsfähigen Editor für EXIF Dateien.

Bild: Geeqie hat auch einen leistungsfähigen Editor für EXIF Dateien.
Klicken Sie auf das Bild um es zu vergrößern.

Einen Wermutstropfen gibt es allerdings: Geeqie kann Bilder im RAW Format nicht drehen. Ich denke das liegt daran, dass Geeqie nicht mit einer Datenbank arbeitet und somit das Originalfoto verändern würde. Wer wie ich seine Bilder zum Beurteilen gern „auf den Kopf stellt“, muss einen kurzen Umweg über ein JPEG machen. Für das Entwickeln der Fotos lassen sich zum Beispiel RawTherapee oder ein beliebiges anderes Programm einbinden.

Unter Ubuntu, Lubuntu, Kubuntu und Xubuntu sowie allen Derivaten davon kann man Geeqie problemlos in einem Terminal mit dem Befehl

sudo apt-get install geeqie

installieren. Auf meinem Acer Aspire ONE 110L mit Lubuntu 12.10 beansprucht Geeqie etwa 29 MByte an zusätzlichem Festplattenplatz. Darin enthalten ist bereits das sehr nützliche Tool ImageMagick. Zum Vergleich: Der Windows Emulator WINE als Unterbau für NIKON ViewNX 2 benötigt allein 290 MByte. Dazu kommen noch etwa 250 MByte für ViewNX2. Klar dass dieser Vergleich bezüglich der Leistungsfähigkeit von ViewNX 2 und Geeqie hinkt, aber auf einem Netbook mit einer Bildschirmauflösung von 1024 x 600 Pixeln wird niemand ernsthaft Fotos nachbearbeiten.

Externe Links

Geeqie Image Viewer
http://geeqie.sourceforge.net

Kommentare sind geschlossen.