Tipps & Tricks: Anzahl der der Auslösungen bei NIKON D90, D300s und D700 mit der Vorschau App unter Mac OS X auslesen

Wer möchte nicht gelegentlich wissen, wie viele Auslösungen seine NIKON Spiegelreflexkamera schon geleistet hat? Die wirkliche Anzahl der Auslösungen lässt sich unter Mac OS X mit Bordmitteln einfach erledigen, denn sie werden bei NIKON Spiegelreflexkameras in die EXIF Dateien geschrieben. Diese können mit der dem Mac OS X App Vorschau komplett ausgelesen werden.

Getestet wurde mit NIKON D700, NIKON D300s und NIKON D90. Wahrscheinlich lässt sich die beschriebene Vorgehensweise aber auf (fast) alle Spiegelreflexkameras anwenden. Nehmen Sie ein möglichst aktuelles Foto auf – egal ob RAW oder JPEG oder (bei NIKON) TIFF. Öffnen Sie Das Foto in der Mac OS X Vorschau.

Dann Wählen Sie im Menü ⇒ ¦ Werkzeuge ¦ ⇒ ¦ Informationen einblenden ¦ und dann den Reiter ¦ Nikon ¦. Dort finden Sie die wirkliche Anzahl der Auslösungen Ihrer Spiegelreflexkamera. Für Kaufinteressenten einer gebrauchten hochwertigen Spiegelreflexkamera der Profiklasse: Eine Manipulation dieser Angabe ist kaum möglich, denn dazu müsste ein Betrüger den Kamerabody öffnen, und Kenntnisse über die Umprogrammierung der geschützten Firmware besitzen.

Bild: Kein Problem unter Mac OS X mit Bordmitteln, die Anzahl einer NIKON D700, D300s oder D90 in Erfahrung zu bringen.

Bild: Kein Problem unter Mac OS X mit Bordmitteln, die Anzahl einer NIKON D700, D300s oder D90 in Erfahrung zu bringen.

Bild: Die unter Mac OS X standardmäßig installierte App "Vorschau" liest die EXIF Dateien dieser Kameras vollständig aus, auch die Anzahl der Auslösungen.

Bild: Die unter Mac OS X standardmäßig installierte App „Vorschau“ liest die EXIF Dateien dieser Kameras vollständig aus, auch die Anzahl der Auslösungen.

Kommentare sind geschlossen.