Software: Gute Nachrichten für Fotografen – Google verschenkt die Fotosuite Nik Collection

Es gibt gute Nachrichten für alle Fotografen, die ihre Bilder nachbearbeiten: Google verschenkt seit dem 24. März 2016 seine Fotosuite Nik Collection. Die Nik Collection besteht aus 7 Anwendungen, die auch als Plugin in Adobe Lightroom, Adobe Photoshop und Apple Aperture laufen.   Dir Nik Collection ist für Microsoft Windows ab Version 7 und Apple OS X ab Version 10.7.5 verfügbar. Wer das einstmals kommerziell vertriebene Programmpaket in 2016 bei Google gekauft hat, bekommt automatisch den Kaufpreis zurückgebucht.

Die Google Nik Collection besteht aus 7 Anwendungen:

  • Analog Efex Pro
    Mit diesem Programm lässt sich der Look klassischer analoger Kameras auf ein Foto anwenden.
    Das Programm kann keine RAW Dateien importieren, sondern nur JPEG.
  • Color Efex Pro
    Color Efex Pro fügt Ihrem Foto diverse Filter hinzu.
    Das Programm kann keine RAW Dateien importieren, sondern nur JPEG.
  • Silver Efex Pro
    Das Programm konvertiert Ihre Fotos in einen klassischen schwarz-weiss Look.
    Das Programm kann keine RAW Dateien importieren, sondern nur JPEG.
  • Viveza
    Viveza 2 ist der Alleskönner unter den Google Nik Programmen.
    Mit Viveza 2 lassen sich gezielt lokale Anpassungen bezüglich Helligkeit, Kontrast oder Sättigung in Teilen eines Fotos anwenden. Viveza 2 arbeitet mit Kontrollpunkten.
    Viveza 2 kann mit RAW Dateien umgehen.
  • HDR Efex
    HDR Efex 2 fügt Fotos einen High Dynamic Range Effekt hinzu.
    Das Programm kann nicht mit RAW Dateien umgehen.
  • Sharpener Pro
    Sharpener Pro 3 hebt Details in Ihren Fotos hervor.
    Das Programm kann mit RAW Dateien umgehen.
  • Dfine
    Dfine 2 verbessert das Rauschverhalten von Fotos.
    Das Programm kann mit RAW Dateien umgehen.
Bild: Google Nik Collection - Analog Efex Pro 2 unter Windows 10. Links das Originalfoto im Format JPEG. Rechts das nachbearbeitete Foto im Format JPEG.

Bild: Google Nik Collection – Analog Efex Pro 2 unter Windows 10. Links das Originalfoto im Format JPEG. Rechts das nachbearbeitete Foto im Format JPEG.

Bild: Google Nik Collection - Color Efex Pro 4 unter Windows 10. Links das Originalfoto im Format JPEG. Rechts das nachbearbeitete Foto im Format JPEG.

Bild: Google Nik Collection – Color Efex Pro 4 unter Windows 10. Links das Originalfoto im Format JPEG. Rechts das nachbearbeitete Foto im Format JPEG.

Bild: Google Nik Collection - Silver Efex Pro 2 unter Windows 10. Links das Originalfoto im Format JPEG. Rechts das nachbearbeitete Foto im Format JPEG.

Bild: Google Nik Collection – Silver Efex Pro 2 unter Windows 10. Links das Originalfoto im Format JPEG. Rechts das nachbearbeitete Foto im Format JPEG.

Bild: Google Nik Collection - Viveza 2 unter Windows 10. Links das Originalfoto im Format JPEG. Rechts das nachbearbeitete Foto im Format JPEG.

Bild: Google Nik Collection – Viveza 2 unter Windows 10. Links das Originalfoto im Format JPEG. Rechts das nachbearbeitete Foto im Format JPEG.

Bild: Google Nik Collection - HDR Efex 2 unter Windows 10. Links das Originalfoto im Format JPEG. Rechts das nachbearbeitete Foto im Format JPEG.

Bild: Google Nik Collection – HDR Efex 2 unter Windows 10. Links das Originalfoto im Format JPEG. Rechts das nachbearbeitete Foto im Format JPEG.

Bild: Google Nik Collection - Sharpener Pro 3 unter Windows 10. Links das Originalfoto im Format JPEG. Rechts das nachbearbeitete Foto im Format JPEG.

Bild: Google Nik Collection – Sharpener Pro 3 unter Windows 10. Links das Originalfoto im Format JPEG. Rechts das nachbearbeitete Foto im Format JPEG.

Bild: Google Nik Collection - Dfine 2 unter Windows 10. Links das Originalfoto im Format JPEG. Rechts das nachbearbeitete Foto im Format JPEG.

Bild: Google Nik Collection – Dfine 2 unter Windows 10. Links das Originalfoto im Format JPEG. Rechts das nachbearbeitete Foto im Format JPEG.

Externe Links

Google Nik Collection Download
https://www.google.com/nikcollection/

Kommentare sind geschlossen.