Review: Das Makroobjektiv NIKON AF-S MICRO-NIKKOR 105 mm 1:2,8G VR – Ein Objektiv für den NIKON FX Bildsensor

NIKON D300s mit Objektiv NIKON AF-S Micro-Nikkor 105mm 1:2,8G VR. Brennweite 105 mm (KB äquiv. 160 mm) - Blendenöffnung f 3.5 - Verschlusszeit 1/2000 s - ISO 200.

Letztes Update am 5. September 2013 von Birk Karsten EckeDas NIKON AF-S Micro-Nikkor 105mm 1:2,8G VR war das erste Makroobjektiv für NIKON überhaupt, das mit einem Bildstabilisator ausgestattet wurde. Die Festbrennweite von 105 Millimeter ist ein Klassiker in der Fotografie und der Bildstabilisator der zweiten Generation VR II hilft, auch bei längeren Belichtungszeiten aus der freien Hand heraus gestochen scharfe Fotos aufzunehmen. Selbstverständlich hat das NIKON AF-S Micro-Nikkor 105mm 1:2,8G VR eine Innenfokussierung und einen blitzschnellen Autofokus, der in das Objektiv integriert ist.

Den gesamten Artikel ansehen…

Review: Das Normalbrennweitenobjektiv NIKON AF-S NIKKOR 50 mm 1:1,4G – Ein Objektiv für den NIKON FX Bildsensor

NIKON D90 mit AF-S NIKKOR 50 mm 1:1,4G mit UV-Filter. Brennweite 50 mm (KB äqiuv. 75 mm) - Blendenöffnung f 1.4 - Verschlusszeit 1/30 s - ISO 280.

Letztes Update am 5. September 2013 von Birk Karsten EckeD ieses extrem lichtstarke Objektiv mit einer Festbrennweite von 50 mm ist ein Klassiker der Fotografie. Dieses Objektiv wurde für Kleinbildkameras konstruiert und kann daher sowohl für NIKON DLSR mit FX Sensor als auch mit DX oder APS-C Sensor verwendet werden. Bei der Benutzung an Kameras wie der NIKON D90 oder D300S muss die Bildwinkel mit 1.5 multipliziert werden. Das ergibt dann einen Bildwinkel von 75 mm Brennweite und kommt den klassischen 85 mm der Portraitfotografie nahe. Das Objektiv ist insbesondere für die Portraitfotografie, aber auch für Landschaftsfotografie und die Fotografie bei schwachem Licht geeignet. Die Brennweite von 5o mm Kleinbild entspricht in etwa dem Bildausschnitt, den wir mit unseren Augen wahrnehmen. Wie fast alle Mitbewerber hat das AF-S NIKKOR 50 mm 1:1,4G keinen eingebauten Bildstabilisator, der aber bei dieser Lichtstärke auch nicht nötig ist. Selbstverständlich dreht sich die Filterfassung nicht mit, was…

Den gesamten Artikel ansehen…

Test: Erste Eindrücke von der NIKON D700 in der BMW WELT München

Bild: Der BWM 6er im Doppelkegel.NIKON D700 mit AF-S Micro NIKKOR 105 mm 1:2,8G VR. ISO200.

Letztes Update am 3. Januar 2019 von Birk Karsten EckeMit freundlicher Genehmigung der BMW WELT München Petuelring 130 80809 München Die NIKON D700 ist eine Profikamera mit 12.1 Megapixel Auflösung und einem Bildsensor im Kleinbildformat bzw. Vollformat mit einer Seitenlänge von 35 x 24 Millimeter. Die Kombination aus relativ geringer Auflösung und dem großen Bildsensor sorgt für eine unerreichte Lichtempfindlichkeit und einen hohen Dynamikumfang. Amateure werden von der NIKON D700 aber schwer enttäuscht sein. Die D700 bietet wie die D300s nur eine Programmautomatik [P], ansonsten stehen die Blendenautomatik [A], die Zeitautomatik [S] und der manuelle Modus [M] zur Verfügung. Die NIKON D700 ist also nur etwas für Fotografen, die sich Belichtungszeit und Blende auskennen.

Den gesamten Artikel ansehen…