Software: Der RAW Konverter Aperture von Apple wird auf dem nächsten macOS nicht mehr lauffähig sein

Bild: RAW Dateien moderner Kameras werden in Apple Aperture importiert, aber nicht mehr angezeigt.

Letztes Update am 2. Mai 2019 von Birk Karsten EckeDer RAW Konverter Aperture von Apple hat bei seinem Erscheinen zweifellos mal in der damaligen Profiliga unter den RAW Konvertern mitgespielt, preislich sowieso. Irgendwann wurde er von den Mitbewerbern aber überholt. Im  Jahre 2014 wurde die Enwicklung von Aperture eingestellt. Käufer können das Produkt bis jetzt aber immer noch im AppStore herunterladen und nutzen.

Den gesamten Artikel ansehen…

Software: Gute Nachrichten für Fotografen – Google verschenkt die Fotosuite Nik Collection

Bild: Google Nik Collection - Analog Efex Pro 2 unter Windows 10. Links das Originalfoto im Format JPEG. Rechts das nachbearbeitete Foto im Format JPEG.

Letztes Update am 19. April 2019 von Birk Karsten EckeEs gibt gute Nachrichten für alle Fotografen, die ihre Bilder nachbearbeiten: Google verschenkt seit dem 24. März 2016 seine Fotosuite Nik Collection. Die Nik Collection besteht aus 7 Anwendungen, die auch als Plugin in Adobe Lightroom, Adobe Photoshop und Apple Aperture laufen.   Dir Nik Collection ist für Microsoft Windows ab Version 7 und Apple OS X ab Version 10.7.5 verfügbar. Wer das einstmals kommerziell vertriebene Programmpaket in 2016 bei Google gekauft hat, bekommt automatisch den Kaufpreis zurückgebucht.

Den gesamten Artikel ansehen…

Review: OS X 10.11 El Capitan für Fotografen – RAW Konverter unter dem kommenden Betriebssystem von Apple im Kurztest

Bild: Vorschau eines entwickelten Fotos in Adobe Photoshop Lightroom CC.

Letztes Update am 30. März 2016 von Birk Karsten EckeEs ist seit Jahren Tradition bei Apple, dass in jedem Herbst eine neue Version des Betriebssystems OS X herauskommt. Das aktuelle OS X 10.10 Yosemite wird durch OS X 10.11 El Capitan ersetzt. Es ist an der der Zeit, sich die BETA des neuen OS X 10.11 bezüglich der Kompatibilität zu verschiedenen RAW Konvertern anzusehen, denn bei OS X gibt es keine Langzeitunterstützung für vorhergehende Betriebssystemversionen.

Den gesamten Artikel ansehen…

Software: Apple kündigt in Rundmail seinen RAW Konverter Aperture endgültig ab

Bild: Apple hat seinen RAW Konverter Aperture in einer Mail an die Benutzer am 06.03.2015 endgültig abgekündigt.

Letztes Update am 6. März 2015 von Birk Karsten EckeAm heutigen Morgen hat Apple seinen RAW Konverter Apple Aperture zugunsten der neuen Fotos App endgültig abgekündigt. Benutzer von Aperture wurden in Rundmail darüber informiert, dass Aperture mit dem Erscheinen der Fotos App für OS X nicht mehr zum Kauf im App Store verfügbar sein wird. Einen genauen Termin hat Apple nicht genannt.

Den gesamten Artikel ansehen…

Review: Adobe Photoshop Lightroom 5.7 – Der Import von Apple Aperture und Apple iPhoto Bibliotheken im Kurztest

Bild: Eine importierte iPhoto Bibliothek in Adobe Photoshop Lightroom 5.7.

Letztes Update am 25. November 2014 von Birk Karsten EckeVor wenigen Tagen hat Adobe den Nutzern seines RAW Konverters Lightroom 5 ein Update spendiert. Adobe Photoshop Lightroom steht nun in der Version 5.7 zur Verfügung. Es wurde ja schon lange spekuliert, wer der professionelle Nachfolger von Apple Aperture wird, das nicht mehr weiterentwickelt wird. Die gute Nachricht für Aperture Nutzer: Lightroom 5.7 kann jetzt standardmäßig die Bibliotheken von Aperture importieren. Die schlechte Nachricht für Aperture Nutzer: Lightroom kostet das Doppelte von Aperture.

Den gesamten Artikel ansehen…

Software: Apple stellt zu Anfang 2015 seinen RAW Konverter Aperture und die Bildverwaltung iPhoto ein und Adobe springt in die Bresche

Bild: Apple Aperture - hier in der aktuellen Version 3.5 - wird in Zukunft nicht mehr weiterentwickelt. Es gibt nur noch ein Update für das kommende Mac OS X Yosemite, dann ist Schluss.

Letztes Update am 25. November 2014 von Birk Karsten EckeGanz überraschend kommt die Meldung, dass Apple die Weiterentwicklung seines RAW Konverters Aperture 3 einstellt, wohl nicht. Das letzte Update auf die Version 3.5 liegt schließlich schon einige Zeit zurück und wirklich neue Funktionen hat es auch bei Version 3.5 nicht gegeben. Wenn man mal bedenkt, dass Apple Aperture in Version 2 auf DVD einmal fast 200,- EURO gekostet hat, muss man sich allerdings fragen, wie zukunftssicher diese Investition war.

Den gesamten Artikel ansehen…

Review: Unterwegs in Riga mit dem MacBook Air 11 Zoll – Mein Fazit

Bild: Mein Desktop auf einem MacBook Air 11" unter Mac OS X mit einem Bild einer Straßenbahn am westlichen Rand der Altstadt von Riga.

Letztes Update am 3. Januar 2019 von Birk Karsten EckeVor meiner Fototour Ende Mai / Anfang Juni in die lettische Hauptstadt Rīga habe ich ein MacBook Air 11 Zoll angeschafft. Wegen der besonderen Anforderungen der Software für die Nachbearbeitung von Fotos ist mein MacBook Air 11“ „custom made“: 8 GByte Arbeitsspeicher und eine 512 GByte Flash basierte Festplatte gehören zur Pflichtausstattung für den ambitionierten Fotografen.

Den gesamten Artikel ansehen…

Mac OS X: Update von Apple Aperture 3.4.5 auf 3.5 unter Mac OS X 10.9 MAVERICKS – So funktioniert es!

Bild: Apple Aperture 3.5 ist nun auf Ihrem Mac installiert.

Letztes Update am 25. November 2014 von Birk Karsten EckeDen Nutzern des RAW Konverters Apple Aperture Version 3.4.5 unter Mac OS X 10.0 MAVERICKS in Deutschland bleibt standardmäßig das Update auf die aktuelle Version 3.5 versagt. Im Prinzip müsste man im deutschen App Store die neueste Version kaufen. Allerdings hat Apple hat für Aperture 3 früher mal richtig Geld verlangt, nämlich 199,- €. Und so ist es nicht einzusehen, noch einmal zu bezahlen – zumal es mittlerweile bessere RAW Konverter gibt.

Den gesamten Artikel ansehen…

Welche Rechnerplattform für die Bildbearbeitung: Mac, Windows oder Linux?

Bild: Die Bildbearbeitungssoftware DxO Optics Pro auf einem iMac.

Letztes Update am 3. Januar 2019 von Birk EckeWer sich ernsthaft mit dem Thema Digitalfotografie auseinandersetzen möchte, kommt nicht darum, seine Bilder im RAW Modus – dem Rohdatenformat – aufzunehmen. Spätestens dann benötigt man eine leistungsfähige Bildbearbeitungssoftware. In der Regel liefert der Hersteller der Kamera auch zumindest einen einfachen – aber auf das Datenformat perfekt abgestimmten – RAW Konverter und Viewer kostenlos mit. Bessere Lösungen für einen effizienten Workflow und mit weitreichenden Korrekturmöglichkeiten sind käuflich erhältlich – auch von unabhängigen Softwarehäusern. Unter Mac OS X und Windows gibt es eine Vielzahl von kommerziellen RAW Konvertern. Wer das Betriebssystem Linux nutzt, muss sich allerdings einschränken.

Den gesamten Artikel ansehen…

Fotografieren mit der Handykamera

Bild: Am Canal de Caronte in Martiques - Bouches-du-Rhône - Südfrankreich.

Letztes Update am 22. März 2019 von Birk EckeFotos von Handykameras sind wie geworden. Eine Nachbearbeitung mit Apple Aperture, Adobe Lightroom oder DxO Optics Pro & Co. ist nur eingeschränkt möglich. Es ist auch so, dass die mittlerweile hohe optische Auflösung in Verbindung mit dem extrem kleinen Bildsensor allmählich dazu führt, dass die Größe eines Sensorelements fast die Wellenlänge des Lichtes erreicht. Daraus ergibt sich, dass sich Schwächen in der Optik und im Bildsensor in Abbildungsfehlern äußern.

Den gesamten Artikel ansehen…

HDR: Nach einem Frühlingsregen am Sisi-Schloss in Unterwittelsbach

Letztes Update am 3. Oktober 2012 von Heute Nachmittag gegen 15:00 Uhr war ich im Wittelsbacher Land bei Aichach unterwegs. Es war eigentlich den ganzen Tag über ziemlich warm und sonnig, aber dann setzte ein kurzer Starkregen ein. Der Regen verschwand bald und so konnte ich das folgende Bild vom Wald beim Sisi-Schloss in Unterwittelsbach aufnehmen.

Den gesamten Artikel ansehen…

HDR: Fussgängertunnel unter der Bodenseestraße in München-Pasing – NIKON D700 mit AF-S NIKKOR 28-300 mm 1:3,5-5,6G ED VR

Bild: Fußgängertunnel im Münchner Stadteil Pasing. NIKON D700 mit AF-S NIKKOR 28-300 mm 1:3,5-5,6G ED VR ¦¦ ISO200 ¦ f/11 ¦ 1 s ¦ 28 mm.

Letztes Update am 9. September 2013 von Ein interessantes Fotomotiv ist die Fußgängerunterführung unter der Bodenseestraße unmittelbar neben der Würm zwischen Manzingerweg und Ernsbergerstraße im Münchner Stadtteil Pasing. An einem Sonntagmorgen wie diesem ist der Graffiti übersprühte Tunnel noch menschenleer. Nur vereinzelt wird man Fußgängern oder Radfahrern begegnen.

Den gesamten Artikel ansehen…

Review: Am Hoyerstein bei Welfesholz mit NIKON D700 und CARL ZEISS Planar T* 1,4/50 ZF.2

Letztes Update am 7. April 2019 von Birk Karsten EckeObjektive mit Festbrennweite sind etwas Wunderbares, weil sie perfekt auf Ihre Brennweite zugeschnitten sind – ohne jeden Kompromiss. Heute vormittag hatte ich bei Sonnenschein und einem leicht bewölkten Himmel Gelegenheit, das CARL ZEISS Planar T* 1,4/50 ZF.2 am Hoyerstein bei Welfesholz im Landkreis Mansfeld-Südharz auszuprobieren.

Den gesamten Artikel ansehen…

Fotostudie: Sniper Gun & Full Metal Jacket mit NIKON D700 und CARL ZEISS Planar T* 1,4/50 ZF.2

Letztes Update am 25. November 2014 von Birk Karsten EckeDie Firma CARL ZEISS hat seit Jahrzehnten bei Fotografen und Filmemachern einen sehr guten Ruf. Der Name steht bis heute für hochwertige Objektive mit ausgezeichneten mechanischen und optischen Eigenschaften. Meine Neuerwerbung ist ein Fotoobjektiv CARL ZEISS Planar T* 1,4/50 ZF.2 – und das wurde heute vormittag ausprobiert.

Den gesamten Artikel ansehen…

HDR: Geistergolf im Gewerbegebiet an der Ritteröder Straße in Hettstedt / Photomatics 4.0

Letztes Update am 9. September 2013 von Bilder, wie die vom Geistergolf im Gewerbegebiet an der Ritteröder Straße in Hettstedt schreien geradezu danach, in ein HDR Bild umgewandelt zu werden. Wie die Fotos entstanden, finden Sie im vorhergehenden Blog auf der Seite Fotostudie: Der Geistergolf im Gewerbegebiet an der Ritteröder Straße in Hettstedt / NIKON D700 mit AF-S NIKKOR 28-300 mm 1:3,5-5,6G ED VR. Die HDR Bilder wurden mit der Software Photomatics 4.0 erstellt.

Den gesamten Artikel ansehen…