Fototour: Kirschblüte am REWE Markt Kirschweg in Hettstedt – OLYMPUS OM-D E-M5 mit M.ZUIKO DIGITAL ED 12‑40mm 1:2.8

Bild: Blühende Kirschbäume am REWE Markt Kirschweg in Hettstedt. OLYMPUS OM-D E-M5 mit M.ZUIKO DIGITAL ED 12‑40mm 1:2.8. ISO 200 ¦ f/2,8 ¦ 40 mm ¦ 1/2000 s ¦ kein Blitz. Klicken Sie auf das Bild um es zu vergrößern.

Die Kirschbäume am REWE Markt Kirschweg am Nordrand der alten Bergbau- und Industriestadt Hettstedt gehören zu den am frühesten blühenden Bäumen der Stadt. Im zeitigen Frühjahr komme ich immer wieder gern hierher, um die weissen und purpurfarbenen Blüten zu fotografieren. Aus der Nähe betrachtet bieten die zahlreichen Blüten der wenigen Kirschbäume in diesem Gewerbegebiet zwischen Supermarkt und Tankstelle ein schönes Fotomotiv.

Den gesamten Artikel ansehen…

Fotostudie: Blaue Stunde am OBELISK FLAMME DER FREUNDSCHAFT in Hettstedt mit NIKON D700 und AF-S NIKKOR 24-120 mm 1:4G ED VR

Blaue Stunde am Obelisk Flamme der Freundschaft in Hettstedt. NIKON D700 und AF-S NIKKOR 24-120 mm 1:4G ED VR.

Der Obelisk Flamme der Freundschaft in Hettstedt ist eines der wenigen Relikte aus der Zeit der DDR in der Wipperstadt Hettstedt. Dieses Denkmal erinnert an die ersten Erdgaslieferungen aus der Sowjetunion in die einstmals so bedeutende Industriestadt im Herzen Mitteldeutschlands. Jenseits jedweder Verklärung eines angeblichen Bruderbundes zwischen der Sowjetunion und der DDR hat dieses Denkmal eine besondere Bedeutung für Hettstedt.

Den gesamten Artikel ansehen…

Fototour: Hettstedt putzmunter an einem Freitagmorgen nach Ostern – NIKON D700 mit CARL ZEISS Distagon T* 1.4/35 ZF.2

Noch hat keines der Geschäfte auf dem Markt von Hettstedt geöffnet. NIKON D700 mit CARL ZEISS Distagon T* 1.4/35 ZF.2. Klicken Sie auf das Bild, um es zu vergrößern.

Ich liebe es, in der kalten Jahreszeit am frühen Morgen bei Dunkelheit durch die Städte zu ziehen und zu fotografieren, wie das Leben in den Straßen beginnt. Die Fotos entstehen immer aus der freien Hand – und sind deshalb nicht perfekt. Sie spiegeln aber genau die alltäglichen Situationen am Morgen wieder, wenn die Menschen – oft  unausgeschlafen, frierend und widerwillig – ihrem täglichen Trott nachgehen müssen.

Den gesamten Artikel ansehen…

Fototour: Windräder in Regenwolken zwischen Hettstedt und Eisleben mit NIKON D700 und CARL ZEISS Distagon T* 3.5/18 ZF.2

Bild: Noch eine Baustelle - Windräder unter Regenwolken bei Eisleben am frühen Morgen des 05.04.2013. Klicken Sie auf das Bild um es zu vergrößern.

Das Mansfelder Land ist von Windrädern übersät – oft sehr zum Ärger der Bewohner dieses Landstriches. An diesem Morgen war ziemlich schlechtes Wetter und die dichten Wolken hingen bleigrau und tief über der Mansfelder Hochfläche. Zeit, um am frühen Morgen ein paar Fotos von den Windrädern zu machen. Überall auf den Feldern standen Rehe auf der mühsamen Suche nach etwas Fressbarem.

Den gesamten Artikel ansehen…

Fototour: Aschersleben und Hettstedt bei Nacht – Zwei Städte und eine Perspektive mit NIKON D700 und CARL ZEISS Distagon T* 1.4/35 ZF.2

Bild: Blick auf Aschersleben bei Nacht. NIKON D700 mit CARL ZEISS Distagon T* 1.4/35 ZF.2.

Aschersleben und Hettstedt sind eigentlich grundverschiedene Städte. Bei Nacht und guter Auswahl der Location ähneln sich beide Städte jedoch auf verblüffende Weise. Die Fotos habe ich heute gegen 21:00 Uhr mit einer NIKON D700 und dem Objektiv CARL ZEISS Distagon T* 1.4/35 ZF.2 unter Verwendung eines Stativs aufgenommen. Die Belichtungszeiten lagen mit ISO200 und Blende f/11 oder f/16 bei 30 Sekunden.

Den gesamten Artikel ansehen…

Fotostudie: Kirschblüte an der Ascherslebener Straße in Hettstedt mit NIKON D700 und NIKON AF-S Micro-Nikkor 105mm 1:2,8G VR

An diesem Karfreitag war ich früh unterwegs in Hettstedt. An der Ascherslebener Straße sind mir die alten rosa blühenden Kirschbäume an der Nordseite des Parkplatzes am REWE Markt aufgefallen, die allemal ein paar Fotos wert sind.

Den gesamten Artikel ansehen…

Fototour: Häuserruinen am Freimarkt in Hettstedt mit NIKON D700 und CARL ZEISS Planar T* 1,4/50 ZF.2

Verfallene Häuser üben mit ihrem morbiden Charme immer wieder eine besondere Anziehungskraft auf mich aus. Das Beste ist, dass niemand mit Eigentumsansprüchen darin wohnt, und ich sie in aller Ruhe fotografieren kann. Während auf dem Markt von Hettstedt alles bestens restauriert und von der Verkommenheit und Tristesse des Sozialismus nichts mehr zu spüren ist, bietet der angrenzende Freimarkt noch einige interessante Fotomotive.

Den gesamten Artikel ansehen…

Fototour: Markt, Freimarkt und Saigertor in Hettstedt bei Nacht mit NIKON D700 und CARL ZEISS Distagon T* 2,8/25 ZF

Die Altstadt von Hettstedt – am Flüsschen Wipper gelegen – ist von ihrer Größe her überschaubar. Das Zentrum bildet zweifellos der langgestreckte Markt mit dem imposanten Saigertor. Die Zeiten des Sozialismus hatten der Wipperstadt arg zugesetzt, aber nach der Wiedervereinigung wurden die Häuser entlang des Marktes saniert. Am Freimarkt, der sich nordöstlich an das Saigertor anschließt, sind aber Verfall und Verkommenheit an einzelnen Gebäuden noch begreifbar.

Den gesamten Artikel ansehen…

Fototour: Der Obelisk Flamme der Freundschaft in Hettstedt mit NIKON D700 CARL ZEISS Distagon T* 2,8/25 ZF

Einer der Plätze in Hettststedt, zu dem ich mich immer wieder hingezogen fühle, ist der Obelisk FLAMME DER FREUNDSCHAFT. Jenseits einer ideologischen kommunistischen Verklärung hat dieser Obelisk für die Stadt Hettstedt eine besondere Bedeutung. Die FLAMME DER FREUNDSCHAFT befindet sich etwas versteckt am Heinrich-Mann-Weg – linkerhand der Aschersleber Straße, wenn man stadtauswärts fährt.

Den gesamten Artikel ansehen…

HDR: Die Kupfer-Silberhütte bei Hettstedt mit NIKON D700 und CARL ZEISS Distagon T* 2,8/25 ZF

Gute Fotomotive zu entdecken, heisst mit offenen Augen durch das Leben zu gehen. Meist sind es Kleinigkeiten, die unbedeutend erscheinen und an denen wir täglich vorübergehen, dann aber doch ein dramatisch anmutendes Motiv bieten. So auch die Kupfer-Silber-Hütte bei Nacht, an der dutzende einheimische Autofahrer von Hettstedt in Richtung Großörner jede Nacht vorbeikommen. Aber wer von ihnen hat sich jemals die Zeit genommen, hier anzuhalten, durchzuatmen und die durchaus mystische Szene aus gleißendem Licht und absoluter Dunkelheit zu genießen und dann noch ein Foto zu machen?

Den gesamten Artikel ansehen…

Fotostudie: Ein gutes Foto im Monat ist genug … Oder ist das Bessere des Guten Feind?

Normalerweise ist ein gutes Foto im Monat genug ;-). NaJa, wörtlich nehmen wird diesen Spruch ein ambitionierter Fotograf nicht, denn er wird wegen seiner Passion immer an guten Bildern arbeiten. Kurz vor dem Jahreswechsel 2011/2012 war vor dem REPO Markt in Hettstedt nochmal ein spannendes Fotoshooting angesagt. Das beste Bild wurde von mir digital nachbearbeitet und ist hier zu sehen.

Den gesamten Artikel ansehen…

HDR: Geistergolf im Gewerbegebiet an der Ritteröder Straße in Hettstedt / Photomatics 4.0

Bilder, wie die vom Geistergolf im Gewerbegebiet an der Ritteröder Straße in Hettstedt schreien geradezu danach, in ein HDR Bild umgewandelt zu werden. Wie die Fotos entstanden, finden Sie im vorhergehenden Blog auf der Seite Fotostudie: Der Geistergolf im Gewerbegebiet an der Ritteröder Straße in Hettstedt / NIKON D700 mit AF-S NIKKOR 28-300 mm 1:3,5-5,6G ED VR. Die HDR Bilder wurden mit der Software Photomatics 4.0 erstellt.

Den gesamten Artikel ansehen…

Making Of: Der Geistergolf im Gewerbegebiet an der Ritteröder Straße in Hettstedt / NIKON D700 mit AF-S NIKKOR 28-300 mm 1:3,5-5,6G ED VR

Bild: Das unbearbeitete Foto vom Geistergolf. Auf der Mauer rechts im Bild ist noch das zweite Blitzgerät zu sehen.

Beim Fotografieren faszinieren mich immer wieder die Schlieren, die von den Lichtern vorbeifahrender Autos bei Langzeitbelichtungen in der Dunkelheit ausgehen. Doch wie bekommt man ein Foto hin, bei dem sowohl die Lichtschlieren als auch ein Teil des Autos zu sehen sind? Wenn Sie an dieser Frage interessiert sind, sollten Sie diesen Artikel lesen!

Den gesamten Artikel ansehen…

Fototour: Abendstimmung in Hettstedt – Ldkrs. Mansfeld-Südharz

Hettstedt ist eine alte und traditionsreiche Bergbau- und Industriestadt. Wenngleich sie immer kleiner war, als ihre Nachbarstädte Eisleben und Aschersleben, hatte sie eine wichtige Bedeutung als Umschlagplatz für Holzkohle und Kupferprodukte sowie landwirtschaftliche Erzeugnisse. Daher gab es in Hettstedt in historischer Zeit auf engem Raum zwei Märkte – den eigentlichen weitläufigen Markt südlich des Saigertores, der heute noch das Zentrum der Stadt bildet und den Freimarkt, der sich nördlich an das Saigertor anschließt.

Den gesamten Artikel ansehen…