Fototour: Rīga – Die Schrägseilbrücke oder Vanšu-Brücke oder Vanšu tilts über den Fluss Daugava ⌘ Eine Fotodokumentation 2011 bis 2019.

Bild: Rīga - Die Schrägseilbrücke oder Vanšu-Brücke oder Vanšu tilts über den Fluss Daugava. Bei Nacht zeigt die Brücke ihren alten Glanz. Foto von Ende Dezember 2014. Klicken Sie auf das Bild, um es zu vergrößern.

Letztes Update am 23. August 2019 von Birk Karsten EckeDie Vanšu-Brücke – oder lettisch Vanšu tilts – ist eines der markantesten Bauwerke der lettischen Hauptstadt Rīga. Zur Zeit stellt sie als eine von fünf Bücken über die Daugava in Rīga die nördlichste Querung über den Fluss dar. Sie wurde 1981 als Gorki Brücke – benannt nach dem russisch-sowjetischen Schriftsteller Maxim Gorki – eröffnet. Damals war sie mit einer Spannweite von 625 Meter bzw. 595 Meter die längste Schrägseilbrücke Europas. Der Pylon hat eine Höhe von 109 Meter.

Den gesamten Artikel ansehen…

Fototour: Rīga – Der Hauptsitz der lettischen SWEDBANK im Saules akmens oder Sonnenstein im Stadtteil Āgenskalns

Bild: Rīga - Der Hauptsitz der lettischen SWEDBANK im Saules akmens oder Sonnenstein im Stadtteil Āgenskalns. Links sind die noch im Bau befindlichen Z-Towers und rechts der Pylon der Vanšu-Brücke - Vanšu tilts - zu sehen. Aufnahme Ende Oktober 2014. Klicken Sie auf das Bild, um es zu vergrößern.

Letztes Update am 19. August 2019 von Birk Karsten EckeDas Saules akmens oder der Sonnenstein war das erste moderne Hochhaus in Rīga unmittelbar am linken (westlichen) Ufer des Flusses Daugava im Stadtteil Āgenskalns nach der Unabhängigkeit Lettlands von der Sowjetunion. Lange Zeit – bis zur Fertigstellung der beiden Z-Tower – war es mit 122 Meter Höhe das zweithöchste Gebäude in Rīga nach dem Fernsehturm. Allerdings überragt der höhere der beiden Z-Tower das Saules Atmens nur um wenige Meter. Für das Saules akmens wurden 14.000 Kubikmeter Beton und 13.000 Kubikmeter Glas verbaut. Dazu kommen 100 Tonnen Stahl und 500 Kilometer Elektroinstallation.

Den gesamten Artikel ansehen…

Fototour: Rīga – Der Fernsehturm oder Rīgas radio un televīzijas tornis auf der Insel Zaķusala in der Daugava

Bild: Rīga - Der Fernsehturm oder Rīgas radio un televīzijas tornis auf der Insel Zaķusala von der Daugava aus gesehen. Aufnahme aus dem Jahre 2014. Klicken Sie auf das Bild, um es zu vergrößern.

Letztes Update am 15. August 2019 von Birk Karsten EckeDer Fernsehturm von Rīga – lettisch Rīgas radio un televīzijas tornis – wurde zwischen 1979 und 1986 auf der Insel Zaķusala (Hasenholm) in der Daugava errichtet. Der Fernsehturm hat eine Gesamthöhe von 368 Metern. Er ist damit der höchste freistehende Fernsehturm in der Europäischen Union. In einer Höhe von 97 und 137 Metern befinden sich Aussichtsplattformen. Die Form des Fernsehturms von Rīga mit seinen drei 217 Meter hohen geschwungenen Stützen ist ungewöhnlich, genau wie die Verwendung einer reinen Stahlkonstruktion.

Den gesamten Artikel ansehen…

Fototour: Rīga – Ein Schloss des Lichts ⌘ Die Nationalbibliothek Lettlands – Latvijas Nacionālā bibliotēka – oder Lettische Nationalbibliothek im Stadtteil Torņakalns am linken Ufer der Daugava

Bild: Sie ist wirklich ein Schloss des Lichts. Die Lettische Nationalbibliothek oder Latvijas Nacionālā bibliotēka in Rīga vom rechten Ufer der Daugava aus gesehen. Anfang Juni 2017.

Letztes Update am 22. August 2019 von Birk Karsten EckeDie Idee einer modernen Lettischen Nationalbibliothek am linken – westlichen – Ufer der Daugava in Rīga geht bereits auf die 1960-er Jahre zurück. Diese Idee wurde aber erst nach der Unabhängigkeit Lettlands von der Sowjetunion verwirklicht. Die Nationalbibliothek Lettlands – lettisch Latvijas Nacionālā bibliotēka – wurde zwischen 2008 und 2013 errichtet. Architekt war der Exillette Gunārs Birkerts, der auch die Federal Reserve Bank of Minneapolis plante. Die Nationalbibliothek wird auch Schloss des Lichts genannt.

Den gesamten Artikel ansehen…

Fototour: Rīga – Das alte Industrieviertel Teika erfindet sich neu – Auf dem Areal rund um die traditonsreiche Firma VEF an der Brīvības gatve

Bild: Das Verwaltungsgebäude des ehemaligen Unternehmens VEF (Valsts elektrotechniskā fabrika; deutsch: Staatliche Elektrotechnische Fabrik) prägt bis heute die Architektur an der Brīvības gatve im Stadtteil Teika von Rīga. Aufnahme aus dem Jahr 2014.

Letztes Update am 7. August 2019 von Birk EckeDie Brīvības iela – die Freiheitsstraße – ist 12 Kilometer lang und verbindet die Altstadt von Rīga mit den Vororten im Nordosten. Je nach politischen Befindlichkeiten und wechselnden Besatzern hatte diese Straße mehrere Namen. Erst bis 1818 Große Sandstraße, dann bis 1923 Alexanderstraße, von 1923 bis 1942 Brīvības gatve, von 1942 bis 1944 auch mal Adolf Hitler Straße, dann wieder von 1944 bis 1950 Brīvības gatve. Dann kam 1950 die Umbenennung in Ļeņina iela, also Leninstraße. Diesen Namen behielt sie bis 1991. Die Bezeichnung Stalinstraße blieb ihr ihr erspart …

Den gesamten Artikel ansehen…

Fototour: Rīga – Das Bürohochhaus und die Citadele Bank am Republikas laukums – dem Platz der Republik – auf dem Gelände der ehemaligen Zitadelle am nördlichen Rand der Altstadt

Bild: Rīga - Das Bürohochhaus und die Citadele Bank am Republikas laukums - dem Platz der Republik - auf dem Gelände der ehemaligen Zitadelle am nördlichen Rand der Altstadt. Links ist das Wohnhaus Centra nams und rechts die Citadele Bank zu sehen.

Letztes Update am 3. August 2019 von Birk EckeDie ehemalige Zitadelle war Teil der Festungsanlagen von Rīga, die ab 1856 nach dem Krimkrieg abgerissen wurden. Von der historischen Bausubstanz der Zitadelle ist heute nicht mehr viel übrig – und anders als die Altstadt ist dieses Gebiet auch nicht Teil des Weltkulturerbes. In den Jahren zwischen 1968 und 1978 wurde hier ein Hochaus errichtet. Die Idee dahinter, war die Silhouette der Altstadt aufzuwerten. Das Hochhaus besitzt alle Merkmale der Bauepoche der Moderne der Sechzigerjahre. Es wird heute vom Land- und Fortswirschaftsministerium Lettlands genutzt.

Den gesamten Artikel ansehen…

Reisetipps zu Fotoreisen nach Lettland

Bild: Blick auf die Altstadt von Rīga. OLYMPUS OM-D E-M5 mit M.ZUIKO DIGITAL ED 12‑40mm 1:2.8. ISO 200 ¦ f/9 ¦ 25 mm ¦ 1/500 s ¦ kein Blitz. Klicken Sie auf das Bild um es zu vergrößern.

Letztes Update am 14. August 2019 von Birk Karsten EckeLettland – über mehr als vierzig Jahre gezwungene Sowjetrepublik –  ist heute Mitglied der Europäischen Union und Schengenstaat. Das baltische Land hat viel zu bieten: Ursprüngliche Natur und die Hauptstadt Rīga mit ihrer historischen Altstadt, den Jugendstilhäusern in der Neustadt und den Holzhäusern auf der Insel Ķīpsala oder der Moskauer Vorstadt. Dennoch ist der Verfall aus der Sowjetzeit und des darauf folgenden Strukturwandels der Unabhängigkeit insbesondere in der Hauptstadt Rīga deutlich zu spüren. Lettland ist eindeutig kein Land für Sozialromantiker.

Den gesamten Artikel ansehen…

Fototour: Rīga – Unterwegs auf dem Zentralmarkt oder Rīgas Centrāltirgus, dem größten Markt in Lettland ⌘ Eine Fotodokumentation 2011 bis 2019

Bild: Abendstimmung Anfang November 2011 am Zentralmarkt in Rīga. Links im Bild der Zentralmarkt und rechts der Zentrale Autobusbahnhof. NIKON D300s mit AF-S DX NIKKOR 18-200 mm 1:3.5-5.6G ED VR Ⅱ. Klicken Sie auf das Bild, um es zu vergrößern.

Letztes Update am 27. Juli 2019 von Birk Karsten EckeDer Zentralmarkt der lettischen Hauptstadt Rīga – lettisch Rīgas Centrāltirgus – ist eine Besonderheit. Die fünf Markthallen sind die Dachkonstruktionen von Luftschiffhangars der Deutschen Kaiserlichen Marine aus dem Ersten Weltkrieg aus der Ortschaft Vaiņode an der heutigen Grenze zu Litauen. Diese Oberteile der Luftschiffhangars wurden nach dem Ersten Weltkrieg nach Rīga transportiert und zwischen 1924 und 1930 an der heutigen Stelle am Stadtkanal als Markthallen aufgebaut.

Den gesamten Artikel ansehen…

Fototour ⌘ Lost Places ⌘ Verlorene Orte: Rīga – Das alte Hotel Rīga am Aspazias bulvāris am Rande der Atstadt

Bild: Eingangshalle des geschlossenen Hotel Rīga in der Altstadt der lettischen Hauptstadt.

Letztes Update am 27. Juli 2019 von Birk Karsten EckeDas alte Hotel Rīga am Aspazias bulvāris 22 gibt es so seit einigen Jahren nicht mehr. Im Jahre 1954 entstand an der Stelle mehrerer im Zweiten Weltkrieg ausgebrannter Häuser am östlichen Rand der Altstadt von Rīga ein mächtiges Hotel, das sich fast über einen ganzen Straßenzug erstreckte. Die Eingangshalle und die Lobby-Bar waren zweifellos in dem typischerweise monumentalen Stil der Ära Stalin oder Chruschtschow ausgebaut. Die Flure aller Geschosse waren endlos lang und großzügig geschnitten.

Den gesamten Artikel ansehen…

Fototour: Riga – Musiker auf dem Weihnachtsmarkt auf dem Livenplatz mit NIKON D700 und CARL ZEISS Distagon T* 2/25 ZF.2

Bild: Die Letten lieben Musik - besonders wenn sie in ihrer Muttersprache ist. Konzert auf dem Livenplatz - dem Livu laukums - in Rīga. NIKON D700 und CARL ZEISS Distagon T* 2/25 ZF.2 ISO 1250 ¦ f/5,6 ¦ 25 mm ¦ 1/30 s ¦ kein Blitz ¦ kein Stativ. Klicken Sie auf das Bild um es zu vergrößern.

Letztes Update am 10. Dezember 2015 von Birk Karsten EckeDie Letten lieben Musik – besonders wenn sie in der lettischen Sprache aufgeführt wird. Auf dem Weihnachtsmarkt auf dem Livenplatz – dem Livu laukums – in Rīga gab am 14. Dezember 2014 eine lettische Band ein Konzert, das wirklich beeindruckend war. Gänsehaut garantiert. Aufgenommen mit NIKON D700 und CARL ZEISS Distagon T* 2/25 ZF.2.

Den gesamten Artikel ansehen…

Fototour: Riga – Ein Abendspaziergang über den Livenplatz mit NIKON D700 und TAMRON SP 24-70mm F/2.8 Di VC USD

Bild: Restaurants gibt es auf dem Livenplatz - dem Livu laukums - in Rīga jede Menge. Sie müssen um die Gunst der zahlungskräftigen Touristen kämpfen. NIKON D700 mit TAMRON SP 24-70mm F/2.8 Di VC USD. ISO 2500 ¦ f/7,1 ¦ 50 mm ¦ 1/20 s ¦ kein Blitz ¦ kein Stativ. Klicken Sie auf das Bild um es zu vergrößern.

Letztes Update am 10. Dezember 2015 von Birk Karsten EckeDer Livenplatz – Livu laukums – ist einer der zentralen Plätze in der Altstadt von Rīga. Hier gibt es um die Weihnachtszeit einen der zwei Weihnachtsmärkte in der Altstadt der lettischen Metropole. Der Livu laukums ist zu jeder Tageszeit belebt – von Touristen und Einheimischen. Die folgenden Bilder habe ich am Abend des 13. Dezember 2014 gegen 19:30 Uhr aufgenommen.

Den gesamten Artikel ansehen…

Fototour: Riga wie in einer längst vergangenen Zeit – Abendliche Idylle in der Trokšņu iela mit NIKON D700 und TAMRON SP 24-70mm F/2.8 Di VC USD

Bild: Abendliche Idylle in der Trokšņu iela in Rīga. NIKON D700 mit TAMRON SP 24-70mm F/2.8 Di VC USD. ISO 2000 ¦ f/5,6 ¦ 24 mm ¦ 1/25 s ¦ kein Blitz ¦ kein Stativ. Klicken Sie auf das Bild um es zu vergrößern.

Letztes Update am 10. Dezember 2015 von Birk Karsten EckeDie lettische Hauptstadt Rīga ist zumindest in der Altstadt fast rund die Uhr geschäftig. Aber es gibt auch die ruhigen Orte, die sehr idyllisch wirken. In der Trokšņu iela hat Rīga noch den Charme einer längst vergangenen Zeit. Das Foto habe ich am Abend des 13. Dezember 2014 gegen 19:00 Uhr aufgenommen.

Den gesamten Artikel ansehen…

Fototour: Riga – Unterwegs an den Bahngleisen in Čiekurkalns mit NIKON D700 und TAMRON SP 24-70mm F/2.8 Di VC USD. Schwer beladene Züge, verlassene Industriegelände, die Kreuzkirche und ein geheimnisvoller Friedhof

Bild: Industriebrache in Čiekurkalns. NIKON D700 mit TAMRON SP 24-70mm F/2.8 Di VC USD. ISO 800 ¦ f/7,1 ¦ 70 mm ¦ 1/80 s ¦ kein Blitz. Klicken Sie auf das Bild um es zu vergrößern.

Letztes Update am 10. Dezember 2015 von Birk Karsten EckeDer Stadtteil Čiekurkalns liegt im Nordosten der lettischen Metropole Rīga. Die lettische Hauptstadt ist hier frei jeglichen Glanzes, aber in Čiekurkalns gibt es trotzdem jede Menge zu entdecken. Wer entlang der Bahnstrecke von Čiekurkalns in Richtung Jugla geht, findet zum Beispiel die Krusta baznīca, die im Stil des lettischen Eklektizismus erbaute Evangelisch-Lutherische Kreuzkirche, verlassene und bewirtschaftete Industriegelände und den Neuen Jüdischen Friedhof. Wer an Technik interessiert ist, findet hier auch die endlos langen Güterzüge vom und zum Hafen von Rīga.

Den gesamten Artikel ansehen…

Hallo Litauen, Hallo Vilnius! Herzlich willkommen beim EURO!

Bild: Der Stadtteil Šnipiškės mit seinen Bankenhochhäusern und Einkaufszentren steht für das moderne Vilnius. NIKON D700 mit AF-S NIKKOR 28-300 mm 1:3.5-5.6G ED. ISO 200 ¦ f/11 ¦ 28 mm ¦ 1/160 s ¦ kein Blitz. Klicken Sie auf das Bild um es zu vergrößern.

Letztes Update am 10. Dezember 2015 von Birk Karsten EckeMit Litauen tritt am 01. Januar 2015 der neunzehnte Staat der EURO Währungszone bei. Damit folgt Litauen seinem Nachbarn Lettland, der diesen Schritt im Jahr 2014 getan hat. Auch wenn das für Litauen nicht der erste Anlauf ist – bereits 2007 sollte der EURO eingeführt werden -, setzt die Regierung des kleinen Landes große Hoffnungen in die Gemeinschaftswährung. Die Wirtschaft Litauens ist seit der Russlandkrise 1998 verhältnismäßig stark in Richtung Westen orientiert. Ich wünsche Litauen mit seinen sympathischen Menschen alles Gute mit der neuen Währung!

Den gesamten Artikel ansehen…

Fototour: Riga – Ein Spaziergang im Stadtteil Čiekurkalns mit NIKON D700 und TAMRON SP 24-70mm F/2.8 Di VC USD

Bild: Ein Spaziergang vom Čiekurkalns nach Jugla eröffnet ungeahnte Perspektiven auf die lettische Hauptstadt Rīga. NIKON D700 mit TAMRON SP 24-70mm F/2.8 Di VC USD. ISO 200 ¦ f/5,6 ¦ 24 mm ¦ 1/20 s ¦ kein Blitz. Klicken Sie auf das Bild um es zu vergrößern.

Letztes Update am 10. Dezember 2015 von Birk Karsten EckeWer das interessante Rīga abseits der Touristenpfade entdecken möchte, sollte einen Spaziergang entlang der Eisenbahnstrecke von Čiekurkalns nach Jugla machen. Hier gibt es alte Fabriken, einen jüdischen Friedhof und authentisches Landleben. Wer etwas Geduld mitbringt, kann hier einen der endlos langen Güterzüge mit unter Vollast stampfenden Dieselloks sehen, die Rohstoffe vom Hafen holen oder zum Hafen bringen. Das urbane Rīga mit seinen großen Einkaufszentren ist nur einen Steinwurf entfernt.

Den gesamten Artikel ansehen…

Fototour: Riga – Sonnenuntergang an der Nationalbibliothek mit NIKON D700 und CARL ZEISS Distagon T* 2/25 ZF.2

Bild: Sonnenuntergang an der neuen Nationalbibliothek in Rīga. NIKON D700 und CARL ZEISS Distagon T* 2/25 ZF.2 ISO 200 ¦ f/11 ¦ 25 mm ¦ 1/125 s ¦ kein Blitz. Klicken Sie auf das Bild um es zu vergrößern.

Letztes Update am 10. Dezember 2015 von Birk Karsten EckeDie schönsten Sonnenuntergänge in Rīga kann man von der Promenade am rechten Ufer der Daugava erleben. Heute war in Rīga wirklich schönes Wetter mit blauem Himmel, viel Sonne und nur wenigen Wolken – und der Sonnenuntergang war einfach traumhaft. Die Fotos habe ich mit der NIKON D700 und dem Weitwinkelobjektiv CARL ZEISS Distagon T* 2/25 ZF.2 aufgenommen.

Den gesamten Artikel ansehen…

Fototour: Riga – An einem Vorweihnachtsabend unterwegs in der Altstadt am Schwarzhäupterhaus mit NIKON D700 und TAMRON SP 24-70mm F/2.8 Di VC USD

Bild: An einem Vorweihnachtsabend unterwegs am Schwarzhäupterhaus in Rīga. NIKON D700 mit TAMRON SP 24-70mm F/2.8 Di VC USD. ISO 3200 ¦ f/75,6 ¦ 24 mm ¦ 1/15 s ¦ kein Blitz. Klicken Sie auf das Bild um es zu vergrößern.

Letztes Update am 10. Dezember 2015 von Birk Karsten EckeSo richtige Vorweihnachtsstimmung kann in diesem Jahr in Rīga nicht aufkommen. Es ist viel zu warm und Schnee liegt auch keiner. So steht der große Weihnachtsbaum am Schwarzhäupterhaus in der Altstadt auf dem braunen Kopfsteinpflaster vor dem sogenannten Betonsarg, der noch aus der Ära der sowjetischen Besatzung Lettlands stammt. Da es heute Abend geregnet hat, sind auch nur wenige Menschen unterwegs.

Den gesamten Artikel ansehen…

Review: Die Standalone Anwendung von DxO FilmPack 5 Elite ist ab sofort zum Download verfügbar – Ein Kurztest unter Mac OS X 10.10

Bild: Mit DxO FilmPack kann man digitalen Fotos schnell einen Look aus den Zeiten des Analogfilmes verpassen. Für den Look dieses Fotos muss man aber schon etwas Zeit investieren.

Letztes Update am 20. März 2016 von Birk EckeDas Plugin für DxO Optics Pro von DxO FilmPack 5 gibt es schon ein paar Wochen. Ab jetzt ist auch die Standalone Anwendung zum Download auf der DxO Website unter https://www.dxo.com/de/fotografie/demoversion verfügbar. Wie immer gibt es zwei Editionen: Einmal die DxO FilmPack 5 Essential und DxO FilmPack 5 Elite. Ich habe mir die Elite Edition auf einem MacBook Air 11 Zoll unter Mac OS X 10.10 an einem 27 Zoll Thunderbolt Display angesehen.

Den gesamten Artikel ansehen…

Reisetipps: Die 10 interessantesten und schönsten Plätze in Tallinn – Nicht nur für Fotografen

Bild: Vom Domberg hat man einen schönen Blick über Tallinn. NIKON D700 mit AF-S NIKKOR 24-120 mm 1:4G ED VR. ISO 200 ¦ f/16 ¦ 24 mm ¦ 1/320 s ¦ kein Blitz. Klicken Sie auf das Bild um es zu vergrößern.

Letztes Update am 10. Dezember 2015 von Birk Karsten EckeReisetipps: Die 10 interessantesten und schönsten Plätze in Tallinn – Nicht nur für Fotografen Die Hauptstadt des kleinen nordeuropäischen Staates Estland – Tallinn – ist eine faszinierende und rund um die Uhr lebendige Stadt. Die malerische mittelalterliche Altstadt und der Domberg sind seit der Unabhängigkeit des Landes von der Sowjetunion ein besonderer Touristenmagnet. Durch die hervorragende Anbindung an die west- und nordeuropäischen Metropolen und die für Skandinavier moderaten Alkoholpreise in den Kneipen und Bars ist Tallinn mittlerweile zur Partystadt  geworden.

Den gesamten Artikel ansehen…

Fotour: Riga – Partystimmung am Samstagabend in der Kaļķu iela in der Altstadt mit NIKON D700 und TAMRON SP 24-70mm F/2.8 Di VC USD

Bild: Die Kaļķu iela in der Altstadt von Rīga ist jeden Samstagabend eine Partymeile, auf der es viel zu entdecken gibt. NIKON D700 mit TAMRON SP 24-70mm F/2.8 Di VC USD. ISO 1250 ¦ f/5,6 ¦ 70 mm ¦ 1/50 s ¦ kein Blitz. Klicken Sie auf das Bild um es zu vergrößern.

Letztes Update am 10. Dezember 2015 von Birk Karsten EckeDie Kaļķu iela in der in der Altstadt von Rīga ist jeden Samstagabend eine einzige Partymeile. Hier finden sich neben den stadtbekannten Bettlern auch Musiker zum Üben und Geldverdienten ein, und wenn auch einige Reiseführer anderes schreiben: Die LAIMA UHR ist immer noch der Treffpunkt für Verliebte.

Den gesamten Artikel ansehen…

Fototour: Riga – Abends unterwegs an der Nationaloper am Denkmal des Balletttänzers Māris Liepa mit NIKON D700 und TAMRON SP 24-70mm F/2.8 Di VC USD

Bild: Das Denkmal zu Ehren des lettischen Baletttänzers Māris Rūdolfs Liepa an der Nationaloper in Rīga an einem Herbstabend. NIKON D700 mit TAMRON SP 24-70mm F/2.8 Di VC USD. ISO 640 ¦ f/5,6 ¦ 24 mm ¦ 1/10 s ¦ kein Blitz. Klicken Sie auf das Bild um es zu vergrößern.

Letztes Update am 10. Dezember 2015 von Birk Karsten EckeAn der Nationaloper von Rīga steht das Denkmal zu Ehren des lettischen Baletttänzers Māris Rūdolfs Liepa. In der hier oben im Norden Europas zumeist von grauen Wolken geprägten lichtarmen Herbstzeit hat dieses Denkmal in der Nacht – wenn es durch Scheinwerfer beleuchtet wird – einen besonderen Charme. Zugleich ist es eine Herausforderung, es aus der freien Hand zu fotografieren.

Den gesamten Artikel ansehen…

Fototour: Die Katzen von Riga – Der gelangweilte Kater in der Trokšņu iela mit NIKON D700 und TAMRON SP 24-70mm F/2.8 Di VC USD

Bild: Dieser Kater in der Trokšņu iela in der Altstadt von Rīga ist sichtlich gelangweilt. NIKON D700 mit TAMRON SP 24-70mm F/2.8 Di VC USD. ISO 200 ¦ f/5,6 ¦ 70 mm ¦ 1/20 s ¦ kein Blitz. Klicken Sie auf das Bild um es zu vergrößern.

Letztes Update am 10. Dezember 2015 von Birk EckeDie Trokšņu iela in Rīga heisst übersetzt „lärmende Straße“. Das mag vielleicht zu Zeiten der Hanse so gewesen sein, heute jedenfalls ist diese Gasse am nördlichen Rand der Altstadt einer der ruhigeren Teile der lettischen Metropole. Der im Eingang eines Geschäftes sitzende Kater war jedenfalls sichtlich gelangweilt. Die Katzen von Rīga sind eben etwas ganz besonderes.

Den gesamten Artikel ansehen…

Fototour: Regenbogen – Ein sonniger Vormittag im Herbst am Stadtkanal von Riga mit NIKON D700 und TAMRON SP 24-70mm F/2.8 Di VC USD

Bild: Regenbogen am Stadtkanal - dem Pilsētas kanāls - von Rīga. NIKON D700 mit TAMRON SP 24-70mm F/2.8 Di VC USD. ISO 200 ¦ f/5,6 ¦ 35 mm ¦ 1/640 s ¦ kein Blitz. Klicken Sie auf das Bild um es zu vergrößern.

Letztes Update am 10. Dezember 2015 von Birk Karsten EckeDie lettische Hauptstadt Rīga ist zu jeder Jahreszeit schön. Rīga hat eine sehr hohe Bevölkerungsdichte, aber auch sehr viele Grünflächen, in denen man durchaus allein sein kann – auch am Stadtkanal, dem Pilsētas kanāls, der als Überbleibsel der Festungszeit Rigas die Altstadt von der Neustadt trennt. Hier im Norden Europas ist das Licht der im Herbst sehr tief stehenden Sonne immer wieder für Überraschungen gut, so wie auf dem Foto.

Den gesamten Artikel ansehen…

Fototour: Riga – Abends unterwegs am Zentralmarkt in der Moskauer Vorstadt mit NIKON D700 und TAMRON SP 24-70mm F/2.8 Di VC USD

Bild: Blick auf die Zentralmarkthallen, die Eisenbahnbrücke und den Busbahnhof von Rīga. NIKON D700 mit TAMRON SP 24-70mm F/2.8 Di VC USD. ISO 200 ¦ f/7,1 ¦ 35 mm ¦ 1/50 s ¦ kein Blitz. Klicken Sie auf das Bild um es zu vergrößern.

Letztes Update am 10. Dezember 2015 von Birk Karsten EckeDie lettische Hauptstadt Rīga ist eine wunderbare Stadt. Heute Abend war ich kurz nach Sonnenuntergang noch einmal an den Zentralmarkthallen in der Moskauer Vorstadt unterwegs. Das Zwielicht in der Zeit zwischen Sonnenuntergang und Nacht lässt hier im Norden Europas eine einzigartige Lichtstimmung entstehen, die ich immer sehr genieße.

Den gesamten Artikel ansehen…

Fototour: Riga – Sonnenuntergang im Herbst über der neu eröffneten Nationalbibliothek im Stadtteil Āgenskalns mit NIKON D700 und TAMRON SP 24-70mm F/2.8 Di VC USD

Bild: Sonnenuntergang im Herbst über der neu eröffneten Nationalbibliothek im Stadtteil Āgenskalns von der Aussichtsplattform der Lettischen Wissenschaften aufgenommen. NIKON D700 mit TAMRON SP 24-70mm F/2.8 Di VC USD. ISO 200 ¦ f/11 ¦ 24 mm ¦ 1/100 s ¦ kein Blitz. Klicken Sie auf das Bild um es zu vergrößern.

Letztes Update am 10. Dezember 2015 von Birk Karsten EckeIn Rīga genieße ich immer wieder die traumhaften Sonnenuntergänge, die auch im Herbst je nach Wetterlage spektakulär sein können. Heute Abend bin ich gegen 18:30 Uhr noch mal auf den Turm der Akademie der Wissenschaften in der Moskauer Vorstadt gefahren. Von der Aussichtsplattform im 17. Stock gibt es einen grandiosen Blick über ganz Rīga – und wirklich viele Leute verirren sich nicht hierher.

Den gesamten Artikel ansehen…