Review: Corel After Shot Pro – Der einzige kommerzielle RAW Konverter für Linux im Kurztest

Bild: Der Startbildschirm von Corel After Shot Pro 3.5 unter Kubuntu Linux 18.04 LTS.

Corel After Shot Pro ist der einzige kommerzielle RAW Konverter, der prinzipiell für Linux erhältlich ist. Der Vorgänger von After Shot Pro war Bibble, bis die Software im Jahre 2011 von Corel übernommen wurde. Ob eingefleischte Linux Nutzer jemals eine kommerzielle Software benutzen würden, sei in diesem Kurztest mal dahingestellt. Hier geht es um die grundsätzliche Verwendbarkeit von Corel After Shot Pro in der aktuellen Version 3.5.0.350 vom 04.10.2018.

Den gesamten Artikel ansehen…

Software: Der RAW Konverter Aperture von Apple wird auf dem nächsten macOS nicht mehr lauffähig sein

Bild: RAW Dateien moderner Kameras werden in Apple Aperture importiert, aber nicht mehr angezeigt.

Der RAW Konverter Aperture von Apple hat bei seinem Erscheinen zweifellos mal in der damaligen Profiliga unter den RAW Konvertern mitgespielt, preislich sowieso. Irgendwann wurde er von den Mitbewerbern aber überholt. Im  Jahre 2014 wurde die Enwicklung von Aperture eingestellt. Käufer können das Produkt bis jetzt aber immer noch im AppStore herunterladen und nutzen.

Den gesamten Artikel ansehen…

Software: Test Photolemur 1.0

Bild: Die Software Photolemur 1.0 unter macOS 10.12.04. Die Software bringt durchaus gute Ergebnisse bei der Nachbearbeitung von Fotos.

Die Software Photolemur ist erst relativ neu auf dem Markt. Seit Dezember 2016 ist die Version 1.0 des in London ansässigen Softwarehauses verfügbar. Anfang April 2017 soll Version 2.0 folgen. Grundsätzlich sieht der Hersteller von Photolemur seine Software nicht als vollwertigen Fotoeditor oder RAW Konverter, sondern als Werkzeug für die schnelle Nachbearbeitung von Alltagsfotos. In der Tat bietet Photolemur bis auf einen Schieberegler keinerlei Einstellmöglichkeiten für eine Nachbearbeitung von Fotos.

Den gesamten Artikel ansehen…

Software: 25 Jahre JPEG Dateiformat – Läuft und läuft und läuft …

Bild: Das JPEG Dateiformat ist 25 Jahre alt und so populär wie eh und je.

Vor genau 25 Jahren, am 7. Oktober 1991 wurde das heute mehr denn je populäre JPEG Format der Öffentlichkeit vorgestellt. JPEG ist ein freies und standardisiertes Dateiformat, das von der Independent JPEG Group veröffentlicht wurde. Die Standardisierung erfolgte allerdings erst ein Jahr später. Mit dem Siegeszug der Digitalkameras kam auch die Popularität von JPEG. Jede Digitalkamera kann mindestens JPEG Dateien erzeugen – und wohl niemand kann beziffern, wie viele JPEG’s heute auf Smartphones, Tablets, Festplatten und im Internet existieren. Es muss aber eine unglaublich hohe Zahl sein.

Den gesamten Artikel ansehen…

Review: OS X 10.11 El Capitan für Fotografen – RAW Konverter unter dem kommenden Betriebssystem von Apple im Kurztest

Bild: Vorschau eines entwickelten Fotos in Adobe Photoshop Lightroom CC.

Es ist seit Jahren Tradition bei Apple, dass in jedem Herbst eine neue Version des Betriebssystems OS X herauskommt. Das aktuelle OS X 10.10 Yosemite wird durch OS X 10.11 El Capitan ersetzt. Es ist an der der Zeit, sich die BETA des neuen OS X 10.11 bezüglich der Kompatibilität zu verschiedenen RAW Konvertern anzusehen, denn bei OS X gibt es keine Langzeitunterstützung für vorhergehende Betriebssystemversionen.

Den gesamten Artikel ansehen…

Review: Microsoft Windows 10 für Fotografen – RAW Konverter unter dem brandaktuellen Betriebssystem von Microsoft im Kurztest

Bild: Der Desktop von Windows 10 mit einigen geöffneten Fenstern.

Am Mittwoch, dem 29.07.2015, hat Microsoft sein neues Betriebssystem Windows 10 auf den Markt gebracht. Damit ist es an der Zeit, sich Windows 10 mit den gängigen RAW Konvertern wie Adobe Photoshop Lightroom CC, Adobe Photoshop CC, Corel Aftershot Pro, DxO Optics Pro ELITE, OnOne Perfect Photo Suite, Phase One Capture One und Silkypix Deleveloper Pro anzusehen.

Den gesamten Artikel ansehen…

Software: Apple kündigt in Rundmail seinen RAW Konverter Aperture endgültig ab

Bild: Apple hat seinen RAW Konverter Aperture in einer Mail an die Benutzer am 06.03.2015 endgültig abgekündigt.

Am heutigen Morgen hat Apple seinen RAW Konverter Apple Aperture zugunsten der neuen Fotos App endgültig abgekündigt. Benutzer von Aperture wurden in Rundmail darüber informiert, dass Aperture mit dem Erscheinen der Fotos App für OS X nicht mehr zum Kauf im App Store verfügbar sein wird. Einen genauen Termin hat Apple nicht genannt.

Den gesamten Artikel ansehen…

Review: Adobe Photoshop Lightroom 5.7 – Der Import von Apple Aperture und Apple iPhoto Bibliotheken im Kurztest

Bild: Eine importierte iPhoto Bibliothek in Adobe Photoshop Lightroom 5.7.

Vor wenigen Tagen hat Adobe den Nutzern seines RAW Konverters Lightroom 5 ein Update spendiert. Adobe Photoshop Lightroom steht nun in der Version 5.7 zur Verfügung. Es wurde ja schon lange spekuliert, wer der professionelle Nachfolger von Apple Aperture wird, das nicht mehr weiterentwickelt wird. Die gute Nachricht für Aperture Nutzer: Lightroom 5.7 kann jetzt standardmäßig die Bibliotheken von Aperture importieren. Die schlechte Nachricht für Aperture Nutzer: Lightroom kostet das Doppelte von Aperture.

Den gesamten Artikel ansehen…

Review: Der RAW Konverter DxO Optics Pro ist als Version 10 verfügbar. Ein Kurztest der Elite Edition auf der Mac OS 10.10 Yosemite Plattform.

Bild: DxO Optics Pro 10 Elite auf einem MacBook Air 11'' mit 27'' Apple Thunderbolt Display.

Der RAW Konverter DxO Optics Pro hat bei ambitionierten Fotografen einen sehr guten Ruf. Jetzt ist die brandneue Version 10.0 für die Mac und Windows Plattform verfügbar. DxO verspricht neue Features und noch bessere Ergebnisse beim Bearbeiten und Entwickeln von Fotos im RAW Format. Eine der auffälligsten Neuheiten ist die ClearView Funktion zum Entfernen von Dunst aus den Fotos. Ich habe mir DxO Optics Pro 10 Elite auf einem MacBook Air 11“ und einem 27“ Apple Thunderbolt Display angesehen.

Den gesamten Artikel ansehen…

Tipps & Tricks: Weshalb es sich lohnt immer im RAW Modus zu fotografieren.

Bild: Dieses Motiv musste massiv unterbelichtet werden, sonst wären die Wolken nur noch ausgefranste Lichter gewesen. Das unterbelichtete RAW Foto lässt sich bestens nachbearbeiten. OLYMPUS OM-D E-M5 mit M.ZUIKO DIGITAL ED 12‑40mm 1:2.8. ISO 200 ¦ f/7,1 ¦ 12 mm ¦ 1/320 s ¦ kein Blitz. Klicken Sie auf das Bild um es zu vergrößern.

Viele Leute sind der Meinung, dass es vollkommen ausreichend ist, im JPEG Format zu fotografieren. Allerdings ist es immer besser, seine Fotos im RAW Format aufzunehmen und sie dann mit einem guten RAW Konverter am Rechner zu entwickeln und erst dann das JPEG zu erzeugen. Weshalb das so ist, können Sie in diesem Artikel lesen.

Den gesamten Artikel ansehen…

Software: Mac OS X 10.10 Yosemite – Das problemlose Upgrade für Fotografen

Bild: DxO Optics Pro 9.5 ELITE läuft unter Mac OS X 10.10 Yosemite problemlos.

Seit Freitag, 18.10.2014, ist im Apple App Store das neueste Betriebssystem Apple Mac OS X 10.10 Yosemite verfügbar – und es ist wie seit einigen Versionen kostenlos. Der Desktop von Yosemite sieht wirklich cool aus. Auch für Fotografen, die auf diverse RAW Konverter angewiesen sind, gibt es keinen Grund, das Betriebssystem nicht auf den neuesten Stand zu bringen. Alle wichtigen RAW Konverter laufen problemlos.

Den gesamten Artikel ansehen…

Review: Phase One Capture One Pro 8 – Ein erster Blick auf die neue Version des RAW Konverters unter Mac OS X

Bild: Die Version Phase One Capture One Pro 8 auf einem MacBook Air 11 Zoll mit 8 GByte Arbeitsspeicher und 500 GByte Solid State Disk.

Der RAW Konverter Phase One Capture One Pro gehört zweifellos zu den Spitzenprodukten auf dem Markt. Vor wenigen Tagen hat Phase One die Version 8 seines RAW Konverters veröffentlicht. Gegenüber Version 7 hat Phase One einige Zusatzfunktionen erhalten, die für Profi- und ambitionierte Hobbyfotografen mit entsprechend hochwertigen Kameras durchaus interessant sind.

Den gesamten Artikel ansehen…

Review: Autodesk Pixlr Desktop für Mac – Ein erster Blick auf den Bildeditor und Kurztest

Bild: Ein dramatischer Sonnenuntergang über dem Hafen von Wiek auf Rügen. Besser geht es kaum ...

Seit Ende August 2014 ist die Bildbearbeitungssoftware Autodesk Pixlr in der Desktop Edition auf dem Markt. Die Software ist für Windows und Mac Betriebssysteme verfügbar. Benutzer anderer Betriebssysteme gehen – wie so oft bei kommerzieller und/oder professioneller Bildbearbeitungssoftware – leer aus.

Den gesamten Artikel ansehen…

Software: Mac OS X 10.10 Yosemite Beta für Fotografen – Welche RAW Konverter funktionieren und welche nicht

Bild: SILKYPIX Developer Studio Pro 6 unter Mac OS X 10.10 Yosemite Beta.

Das neue Betriebssystem Mac OS X 10.10 Yosemite von Apple ist zur Zeit als Beta Version verfügbar. So ist es an der Zeit, sich Mac OS X Yosemite mal bezüglich der am Markt verfügbaren RAW Konverter genauer anzusehen. Welche RAW Konverter laufen unter Yosemite problemlos und welche nicht? Ich habe Mac OS X Yosemite auf einem MacBook Pro 13 Zoll (Ende 2011) mit 8 GByte Arbeitsspeicher und 500 GByte Festplatte installiert.  Die RAW Konverter sind alphabetisch sortiert.

Den gesamten Artikel ansehen…

Review: Ein erster Blick auf den RAW Konverter Corel AfterShot Pro 2 – Ein Kurztest unter Mac OS X

Bild: Ein RAW Foto erstellt mit einer NIKON D700 und dem Objektiv CARL ZEISS Distagon T* 2/25 ZF.2. Die Kamera wird von AfterShot Pro 2 unterstützt, das Objektiv jedoch nicht.

Am Mittwoch, 21.05.2014, hat Corel die Version 2.0 seines RAW Konverters AfterShot Pro herausgebracht. Corel AfterShot Pro 2 ist nun erstmalig auch als 64 Bit Version verfügbar – bei den Mitbewerbern ist das schon seit langer Zeit der Fall. Corel’s RAW Konverter unterstützt als Alleinstellungsmerkmal nach wie vor neben minimal Mac OS X 10.7.3 und Microsoft Windows XP auch diverse Linux Distributionen. Neben den 64 Bit Anwendungen stehen für alle Plattformen auch 32 Bit Binaries zur Verfügung.

Den gesamten Artikel ansehen…

Review: Der Export von JPEG Dateien aus dem RAW Konverter NIKON Capture NX-D – Version 0.9.1 Beta

Bild: Die Detailansicht innerhalb von Capture NX-D zeigt die Unterschiede zwischen RAW Datei und ausbelichtetem Foto. Klicken Sie auf das Bild um es zu vergrößern.

Seit ein paar Tagen hat NIKON seinen neuen RAW Konverter Capture NX-D als Beta Version kostenfrei zum Testen freigegeben. Ein kurzes Review zu dieser Software finden Sie hier in meinem Blog. Eine wichtige Funktion ist der Export von Bildern im JPEG Format zum Ausdrucken auf Fotodruckern. NIKON geht beim Export im JPEG Format einen eigenen Weg.

Den gesamten Artikel ansehen…

Review: Ein erster Eindruck von NIKON’s brandneuem RAW Konverter Capture NX-D – Version 0.9.1 Beta

Bild: Stand 25.02.2014 befindet sich NIKON's RAW Software Capture NX-D noch im BETA Stadium.

NIKON hat sich endlich durchgerungen, die bereits ein wenig veraltete RAW Software Capture NX 2 einzustellen. Seit heute steht der Nachfolger NIKON Capture NX-D in der Beta 0.9.1 hier (beta.nikonimglib.com) für Mac und Windows zum kostenlosen Download bereit. Capture NX-D kann wie bereits NX 2 nur mit RAW Fotos von NIKON umgehen. Ansonsten werden  noch die herstellerunabhängigen Formate JPEG und TIFF unterstützt.

Den gesamten Artikel ansehen…

Review: Contenta Converter PREMIUM – Version 6.2 – auf dem Acer Aspire One 756 unter Windows 7 im Einsatz zum Skalieren von Fotos

Bild: Contenta Converter Pro ist einer der besten Bildkonverter unter Windows 7.

Ich arbeite am liebsten mit Computern der Firma mit dem angebissenen Apfel – und das aus mehreren guten Gründen. Einer davon ist, dass es für Windows bis heute kein Programm gibt, das mit iPhoto vergleichbar ist. Weshalb ich iPhoto überhaupt benutze? Ich kann mit iPhoto alle meine Fotos, die ich auf meine Internetseiten hochladen oder auf Fotopapier gedruckt haben möchte, in „einem Rutsch“ in einer auswählbaren Qualität in das JPEG Format konvertieren.

Den gesamten Artikel ansehen…

Review: DxO Optics Pro 9 Elite – Wie gut funktioniert die PRIME Rauschunterdrückung bei Fotos mit hohen adäquaten ISO Werten wirklich

Bild: Das Ergebnis der "PRIME" Rauschunterdrückung von DxO Optics Pro 9 kann sich wirklich sehen lassen. Hier das fertig entwickelte Foto.

Wer wie ich oft bei schlechten Lichtverhältnisssen mit einer Digitalkamera aus der freien Hand heraus fotografiert, kennt das Problem: Hohe adäquate Filmempfindlichkeiten lassen die Fotos verrauschen. Das Rauschen ist vergleichbar mit dem Filmkorn der analogen Ära und man kann es auch als ästhetisches Mittel der Bildgestaltung anwenden. Manchmal jedoch stört das Bildrauschen.

Den gesamten Artikel ansehen…

Mac OS X: Update von Apple Aperture 3.4.5 auf 3.5 unter Mac OS X 10.9 MAVERICKS – So funktioniert es!

Bild: Apple Aperture 3.5 ist nun auf Ihrem Mac installiert.

Den Nutzern des RAW Konverters Apple Aperture Version 3.4.5 unter Mac OS X 10.0 MAVERICKS in Deutschland bleibt standardmäßig das Update auf die aktuelle Version 3.5 versagt. Im Prinzip müsste man im deutschen App Store die neueste Version kaufen. Allerdings hat Apple hat für Aperture 3 früher mal richtig Geld verlangt, nämlich 199,- €. Und so ist es nicht einzusehen, noch einmal zu bezahlen – zumal es mittlerweile bessere RAW Konverter gibt.

Den gesamten Artikel ansehen…

Review: DxO Optics Pro 9 ELITE – Alles wirklich nur eine Frage des Lichts?

Bild: Neu in DxO Optics Pro 9 ist auch die deutlich verbesserte Funktion "Preset anwenden", die jetzt eine größere Vorschau von vorgefertigten Entwicklungseinstellungen von Fotos zum direkten Vergleich übersichtlich darstellt. Klicken Sie auf das Bild um es zu vergrößern.

Brandneu ist in den letzten Tagen der RAW Konverter DxO Optics Pro in der Version 9 auf den Markt auf den Markt der Fotoeditoren und RAW Konverter gekommen. DxO Labs hat sich mit seinem RAW Konverter in den letzten Jahren bei Fotoprofis einen guten Namen gemacht. Und auch ich finde dieses Programm zum Entwickeln der Rohdaten meiner NIKON DSLR‘s sehr gut.

Den gesamten Artikel ansehen…

Review: Der RAW Konverter und Bildbetrachter Geeqie auf dem Acer Aspire ONE 110L unter Lubuntu Linux 12.10

Bild: Der RAW Konverter und Bildbetrachter Geeqie unter Lubuntu Linux 12.10 auf dem Acer Aspire.

Geeqie ist ein schneller und freier Bildbetrachter und RAW Konverter für Linux Betriebssysteme. Die Software Geeqie verfolgt aber dabei einen ganz anderen Ansatz als etwa die unter Linux ebenfalls weit verbreiteten RAW Konverter RawTherapee oder UFRaw. Geeqie ist ein Bildbetrachter, der sich hervorragend zum Vorsortieren von Fotos im RAW Format eignet.

Den gesamten Artikel ansehen…

Review: Der Raw Konverter Phase One Capture One Pro 7.1

Bild: Das bearbeitete und entwickelte Foto vom Steenbocki Maja in Tallinn vom Februar 2013. NIKON D700 mit CARL ZEISS Distagon T* 1.4/35 ZF.2. ISO200 1/80s f/11 35mm. Korrektur und Entwicklung mit Phase One Capture One Pro 7.1.

Phase One Capture One Pro 7.1 ist bei Fotografen, die eine digitale Spiegelreflexkamera mit einem Kleinbildsensor oder dem kleineren APS-C Sensor benutzen, noch eher unbekannt. Der dänische Hersteller von digitalen Rückenteilen für Mittelformatkameras sowie der Mittelformatkamera 645 DF+ hat sich aber ein hohes Ziel für Capture One Pro 7.1 gesteckt. Auf der Website von Phase One kann man über den RAW Konverter folgende Aussage lesen:

Den gesamten Artikel ansehen…

Welche Rechnerplattform für die Bildbearbeitung: Mac, Windows oder Linux?

Bild: Die Bildbearbeitungssoftware DxO Optics Pro auf einem iMac.

Wer sich ernsthaft mit dem Thema Digitalfotografie auseinandersetzen möchte, kommt nicht darum, seine Bilder im RAW Modus – dem Rohdatenformat – aufzunehmen. Spätestens dann benötigt man eine leistungsfähige Bildbearbeitungssoftware. In der Regel liefert der Hersteller der Kamera auch zumindest einen einfachen – aber auf das Datenformat perfekt abgestimmten – RAW Konverter und Viewer kostenlos mit. Bessere Lösungen für einen effizienten Workflow und mit weitreichenden Korrekturmöglichkeiten sind käuflich erhältlich – auch von unabhängigen Softwarehäusern. Unter Mac OS X und Windows gibt es eine Vielzahl von kommerziellen RAW Konvertern. Wer das Betriebssystem Linux nutzt, muss sich allerdings einschränken.

Den gesamten Artikel ansehen…

Zwölf Tips wie Sie Ihre fotografischen Fertigkeiten verbessern können

Bild: Der moderne Swedbank Tower mit der schon etwas maroden Vanšu Brücke in Riga.

Gehen Sie zum Fotografieren, so oft Sie die Zeit dazu haben! Übung macht bekanntlich den Meister und es ist wichtig, mit der Kamera zu arbeiten und mit ihr zu verwachsen. Schauen Sie sich an, was Profifotografen tun! Lernen Sie von Experten. Ihre Bilder sind eine gute Quelle der Inspiration für eigene Fotos. Legen Sie sich einen fotografischen Blick zu! Auch wenn Sie gerade mal keinen Fotoapparat dabei haben, lohnt es sich immer wieder, nach interessanten Motiven Ausschau zu halten. Das übt den Blick für interessante Motive.

Den gesamten Artikel ansehen…