Fototour: Rīga und die Laima Uhr in der Altstadt – Ein beliebter Treffpunkt

Bild:Die Laima Uhr an der Kreuzung on Aspazijas bulvāris und Brīvības bulvāris am Rande der Altstadt von Rīga ist bis heute ein beliebter Treffpunkt. OLYMPUS PEN-F mit SIGMA 60 mm F2.8 DN ART - ISO200 ¦ f/5,6 ¦ 60 mm ¦ 1/80 s ¦ kein Blitz. Klicken Sie auf das Bild um es zu vergrößern.

Letztes Update am 25. Februar 2020 von Birk Karsten EckeEin Wahrzeichen von Rīga ist zweifellos die Laima Uhr in der Nähe des Nationaldenkmals auf dem Brīvības bulvāris am Rande der Altstadt. Heute ist die Laima Uhr wegen ihrer zentralen Lage ein beliebter Treffpunkt für Einheimische und Touristen. Die erste Uhr wurde hier an der Kreuzung von Aspazijas bulvāris und Brīvības bulvāris im Jahre 1924 errichtet. Überliefert ist, dass sie die Arbeiter daran erinnern sollte, pünktlich an ihrer Arbeitsstelle zu erscheinen. Dann kam die Weltwirtschaftskrise. Viele hatten keine Arbeit mehr und sehr viel Zeit. Also trafen sie sich an der Uhr …

Den gesamten Artikel ansehen…

Fototour: Rīga – Am Vormittag unterwegs auf dem Raiņa bulvāris in der Neustadt

Bild: Der Raiņa bulvāris in Rīga verbindet die Krišjāņa Valdemāra iela im Norden der Alt- und Neustadt mit der Marijas iela und dem Hauptbahnhof. Er ist eine der Prachtstraßen der lettischen Hauptstadt. Im Hintergrund ist der Turm des Hauptbahnhofes zu sehen. OLYMPUS PEN-F mit SIGMA 60 mm F2.8 DN ART - ISO200 ¦ f/7,1 ¦ 60 mm ¦ 800 s ¦ kein Blitz. Klicken Sie auf das Bild um es zu vergrößern.

Letztes Update am 25. Februar 2020 von Birk Karsten EckeDer Raiņa bulvāris grenzt die Altstadt von Rīga von der Neustadt ab. Hier begann nach der Aufhebung des Status als Festungsstadt und der anschließenden Niederlegung der Festungsmauern im Jahre 1857 die erste planmäßige Bauphase der Neustadt von Rīga. Die Gebäude in diesem Abschnitt stammen aus der Zeit vor dem Jugendstil. Dennoch lässt sich nachvollziehen, dass hier nur bauen lassen konnte, wer viel Geld hatte. Der Raiņa bulvāris verbindet die Krišjāņa Valdemāra iela im Norden der Alt- und Neustadt mit der Marijas iela und dem Hauptbahnhof. Er ist eine der Prachtstraßen von Rīga.

Den gesamten Artikel ansehen…

Fototour und Geschichte: Rīga – Das Denkmal zu Ehren des Feldmarschalls Michael Andreas Barclay de Tolly auf der Esplanāde

Bild: Rīga - Das Denkmal zu Ehren des Feldmarschalls Michael Andreas Barclay de Tolly auf der Esplanāde. OLYMPUS OM-D E-M1 MarkII mit M.ZUIKO DIGITAL ED 7‑14mm 1:2.8 PRO - ISO 200 ¦ f/5,6 ¦ 12 mm ¦ 1/100 s ¦ kein Blitz. Klicken Sie auf das Bild um es zu vergrößern.

Letztes Update am 17. Januar 2020 von Birk Karsten EckeMichael Andreas Barclay de Tolly entstammte einer baltendeutschen Familie mit schottischen Wurzeln. Er wurde am 27.12.1761 in Pomautsch (heute in Litauen: Pamūšis nördlich von Šiauliai) geboren. Bereits mit 15 Jahren trat er in die russische Armee ein. 1799 bekam er den Rang eines Generalmajors verliehen. In den Napoleonischen Kriegen spielte Barclay de Tolly eine zentrale Rolle in der russischen Armee. Als Kriegsminister sorgte er für den Bau von Festungen und eine Verdoppelung der russischen Streitkräfte. Er erkannte dennoch, dass die russische Armee nicht in der Lage sein würde, die Streitmacht Napoleons in einer offenen Feldschlacht zu schlagen.

Den gesamten Artikel ansehen…

Fototour: Rīga – Ein wenig verlassen – Unterwegs auf dem Nachtmarkt – dem Zemnieku tirgus – in der Spīķeru iela am Zentralmarkt

Bild: Rīga - Am Abend vor Silvester 2019 unterwegs auf dem Nachtmarkt in der Nähe des Zentralmarktes. OLYMPUS OM-D E-M1 MarkII mit SIGMA 60 mm F2.8 DN ART - ISO 6400 ¦ f/7,1 ¦ 60 mm ¦ 1/13 s ¦ kein Blitz. High ISO Free Hand Shot. Klicken Sie auf das Bild um es zu vergrößern.

Letztes Update am 31. Dezember 2019 von Birk Karsten EckeDer Nachtmarkt – oder Zemnieku tirgus – in der Spīķeru iela am östlichen Ende des Zentralmarktes von Rīga war bisher immer eine Institution. Er hat von 17:00 Uhr bis zum Morgen des kommenden Tages geöffnet, solange bis alles verkauft ist oder die Händler keine Lust mehr haben oder total durchgefroren sind. Hier gibt es ausschließlich Obst und Gemüse aus Lettland und den umliegenden Staaten zu billigen Preisen. Heute Abend war der Nachtmarkt eine Enttäuschung. Es standen nur zwei Händler dort und Kunden waren auch nur wenige zu sehen.

Den gesamten Artikel ansehen…

Fototour: Insel Rügen – Das Badehaus Goor in Lauterbach bei Putbus

Bild: Das Badehaus Goor in Lauterbach bei Putbus auf der Insel Rügen. Das klassizistische Gebäude weist eine Architektur auf, die für die Insel Rügen einmalig ist. Klicken Sie auf das Bild um es zu vergrößern.

Letztes Update am 22. September 2019 von Birk Karsten EckeLauterbach bei Putbus auf der Insel Rügen sollte im 19. Jahrhundert ein Seebad für den Adel werden. Putbus war zur Residenz des gleichnamigen Fürstengeschlechtes geworden. Fürst Wilhelm Malte I. zu Putbus ließ am Ortsrand von Lauterbach das monumentale Badehaus Goor errichten. Die 18 Säulen des klassizistischen Eingangsportals wirken bis heute monumental. Das Badehaus verfügte über Gästezimmer, einen großen Speisesaal und Badeeinrichtungen.

Den gesamten Artikel ansehen…

Fototour: Sassnitz und Neu Mukran auf der Insel Rügen – Ein Morgenspaziergang über die Feuersteinfelder

Letztes Update am 17. September 2019 von Birk Karsten EckeDie Feuersteinfelder auf der Insel Rügen südlich der Hafenstadt Sassnitz und zwischen den Orten Neu Mukran und Prora stellen eine Besonderheit an der deutschen Ostseeküste dar. Das etwa 40 Hektar große Areal hat nur eine Breite von etwa 200 Metern. Die Landschaft und der Bewuchs wirken ein wenig archaisch – wie aus einer anderen Zeit. Wer in aller Ruhe über die Feuersteinfelder wandern möchte, sollte dies in den Morgenstunden tun, noch bevor sich die Touristenströme dorthin bewegen.

Den gesamten Artikel ansehen…